Advertisement

Die Welt ist kompliziert geworden. Wer wollte das leugnen?

  • Thomas von Schell

Zusammenfassung

Kompliziert ist es auch, auf welche Weise wir mittlerweile miteinander kommunizieren, Informationen und Meinungen austauschen und empfangen können. Reichten im Laufe der Menschheitsgeschichte lange Zeit das direkte Gespräch und später die Schrift als Kommunikationsmittel, verfügen wir heute über eine Vielzahl neuer Mittel und Wege. Grundsätzlich kann fast jeder zu beliebiger Zeit und an beliebigem Ort der Welt erreichbar sein. Eine Flut von Nachrichten und Informationen aus den entferntesten Ecken unseres Globus können wir in Schrift, Ton oder Bild empfangen. Der Einzelne muss entscheiden, was er aus diesem massiven Angebot nutzen will. Doch vergrößern in unserer modernen, globalisierten Welt nicht allein die neuen Kommunikationstechniken das Reich des Möglichen, auch andere Technologien erweitern den Warenkorb voller Optionen des Machbaren; und das in einer bemerkenswert zunehmenden Geschwindigkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Akademie für Technikfolgenabschätzung (Hrsg.): Biotechnologie/Gentechnik — eine Chance für die Zukunft? Bürgergutachten. Stuttgart, 1995Google Scholar
  2. Hampel, Jürgen, Renn, Ortwin (Hrsg.): Gentechnik in der Öffentlichkeit. Wahrnehmung und Bewertung einer umstrittenen Technologie. Campus Verlag Frankfurt, 1999Google Scholar
  3. Röglin, Hans Christian: Öffentlichkeitsarbeit und das Konzept der kühnen Konzepte. In: Ortwin Renn, Jürgen Hampel (Hrsg.): Kommunikation und Konflikt. S. 53–70. Königshausen & Neumann Würzburg, 1998Google Scholar
  4. Schell, Thomas von, Mohr, Hans (Hrsg.): Biotechnologie/Gentechnik-eine Chance für neue Industrien. Springer Verlag Heidelberg u.a., 1995Google Scholar
  5. Schütz, Holger et al.: Die intuitive Beurteilung gentechnischer Produkte — kognitive und interaktive Aspekte. In: Jürgen Hampel, Ortwin Renn (Hrsg.): Gentechnik in der Öffentlichkeit. Wahrnehmung und Bewertung einer umstrittenen Technologie. S. 133–169. Campus Verlag Frankfurt, 1999Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Thomas von Schell

There are no affiliations available

Personalised recommendations