Advertisement

Außenminister Heinrich von Brentano

Neue Facetten einer politischen Karriere
  • Daniel Kosthorst

Zusammenfassung

Vor zwölf Jahren publizierte Daniel Koerfer sein spannendes Buch: „Kampf ums Kanzleramt. Erhard und Adenauer“. Mit großer Kunstfertigkeit hat Koerfer darin das Kolossalgemälde des Kampfes Ludwig Erhards um die Nachfolge des ersten Bundeskanzlers geschaffen 1: Erhard als der „Löwe vom Tegernsee“ vor den Mauern des Bonner Palais Schaumburg, unter den Hochrufen seines Gefolges die Pranke zum Schlag erhoben und doch zaudernd, die Tore gewaltsam zu öffnen; dahinter, den Thron fest umklammernd, der „alte Fuchs“ Adenauer, von seinen Granden fast gänzlich verlassen, bis zuletzt rastlos geschäftig, den geschmähten Belagerer mit List und Tücke doch noch zu Fall zu bringen: das ist die große Szene, die Koerfer ausbreitet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Daniel Koerfer, Kampf ums Kanzleramt. Erhard und Adenauer. Stuttgart 1987.Google Scholar
  2. 2.
    Rudolf Morsey/Hans-Peter Schwarz (Hrsg.), Unter vier Augen: Gespräche aus den Gründerjahren/Konrad Adenauer, Theodor Heuss. Berlin 1997, S. 193.Google Scholar
  3. 3.
    Hans-Peter Schwarz, Adenauer, Der Staatsmann: 1952–1967, S. 501; Adenauer an Globke, 15. 4. 1959.Google Scholar
  4. 4.
    Bundesarchiv Koblenz, Nachlaß Brentano, Bd. 157; Brief Brentano an Adenauer, 5. 11. 1957.Google Scholar
  5. 5.
    Politisches Archiv des Auswärtigen Amts, Bestand Ministerbüro, Bd. 49; Brief Brentano an Adenauer, 29. 1. 1958.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Daniel Kosthorst

There are no affiliations available

Personalised recommendations