Advertisement

Heinrich von Brentano (1904–1964)

Von Hessen nach Bonn
  • Helma Brunck

Zusammenfassung

Mit diesen anerkennenden Worten würdigte der Außenminister Willy Brandt am 20. Juni 1969 seinen Amtsvorgänger Heinrich von Brentano.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 2.
    Clemens von Brentano (1886–1965), Botschaftsrat beim Vatikan in Rom, nach dem Zweiten Weltkrieg Botschafter der Bundesrepublik Deutschland bei der Italienischen Republik; Franz von Brentano (1888–1956) schlug nach dem Abitur die Offizierslaufbahn ein, kämpfte im Ersten Weltkrieg an der Westfront und in Rußland, später zum Generalstab des Feldheeres abgeordnet, Mitglied der deutschen Waffenstillstandskommission; Bernard von Brentano (1901–1964), Journalist in Berlin, dann Schriftsteller.Google Scholar
  2. 7.
    Dazu Walter Mühlhausen, Hessen 1945–1950. Zur politischen Geschichte eines Landes in der Besatzungszeit, Frankfurt a. M. 1985, S. 113–115.Google Scholar
  3. 8.
    Heinrich Rüschenschmidt, Gründung und Anfänge der CDU in Hessen, Marburg/ Darmstadt 1981, S. 39 f. u. S. 42–53.Google Scholar
  4. 20.
    Vgl. dazu die Edition: Helmut Berding (Hrsg.): Die Entstehung der Hessischen Verfassung von 1946. Eine Dokumentation. Bearb. von Helmut Berding und Katrin Lange, Wiesbaden 1996.Google Scholar
  5. 35.
    Dazu Pari. Rat. Band 10: Ältestenrat, Geschäftsordnungsausschuß und Überleitungsausschuß, bearb. von Michael F. Feldkamp, München 1997, S. LXV ff.CrossRefGoogle Scholar
  6. 48.
    Vgl. allgemein Reiner Pommerin: Von Berlin nach Bonn. Die Alliierten, die Deutschen und die Hauptstadtfrage nach 1945, Köln 1989, S. 115, S. 137 ff. und S. 145 f., sowie aus hessischer Sicht: Mühlhausen, Pfeiler [wie Anm. 47], S. 121 ff.Google Scholar
  7. 53.
    Heinrich von Brentano, Zu den Pariser Verträgen und zum Saarstatut, Rede am 27.05.1955 im Deutschen Bundestag, in: Heinrich von Brentano, Deutschland [wie Anm. 13], S. 121–133, S. 130.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Helma Brunck

There are no affiliations available

Personalised recommendations