Advertisement

Erstes Rundfunkurteil 1961

  • Otto Altendorfer

Zusammenfassung

Ausgangspunkt für das erste Rundfunkurteil des Bundesverfassungsgericht 4 war zum einen die Gründung der Deutschland-Femsehen-GmbH durch die Bundesregierung und zum anderen — damit zusammenhängend — die Bestimmungen des Staatsvertrag über den Norddeutschen Rundfunk (NDR) über die Errichtung von Sendeanlagen ausschließlich durch den NDR. Die Anrufung des Bundesverfassungsgerichts erfolgte durch die Bundesländer.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Zehner, Günter, Der Femsehstreit vor dem Bundesverfassungsgericht, 1964Google Scholar
  2. Zeidler, Karl, Gedanken zum Femseh-Urteil des Bundesverfassungsgerichts, 1961Google Scholar

Literatur

  1. www.uni-wuerzburg.de/dfr/Google Scholar
  2. Zehner, Günter, Der Femsehstreit vor dem Bundesverfassungsgericht, 1964Google Scholar

Literatur

  1. Becker, Udo, Existenzgrundlagen öffentlich-rechtlicher und privater Rundfiinkveranstalter nach dem Rundfunkstaatsvertrag, 1992Google Scholar
  2. Löwer, Wolfgang, Femmeldekompetenz und Funkwellenzuteilung im Bundesstaat, 1989Google Scholar
  3. Bettermann, Karl August, Rundfunkfreiheit und Rundfunkorganisation, 1963Google Scholar
  4. Lenz, Hehnut, Rundfunkorganisation und öffentHche Meinungsbildungsfreiheit, 1963Google Scholar
  5. Krause-Ablass, Günter, Die Bedeutung des Femsehurteils des Bundesverfassungsgerichts für die Verfassung des deutschen Rundfunks, 1962Google Scholar
  6. Zeidler, Karl, Gedanken zum Femseh-Urteil des Bundesverfassungsgerichts, 1961Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Otto Altendorfer

There are no affiliations available

Personalised recommendations