Advertisement

Von Akten, Oibes und Vernichtung. Als einmal ein Geheimdienst vor laufender Kamera enttarnt wurde

  • Dagmar Hovestädt

Zusammenfassung

Ein junger Mann in Lederjacke, begleitet von einem Kamerateam, befragt Passanten, eine Straßenumfrage. Das Übliche, Reporteralltag. Es ist Ende Dezember 1989, der Journalist steht in der Normannenstraße in Berlin-Lichtenberg, vor dem Haupteingang zu einem DDR-Ministerium mit Namen Staatssicherheit. Die Frage an die Menschen, die aus dem Gebäude huschen, ist banal und doch sensationell: „Ihr Ministerium wird aufgelöst, was machen Sie denn jetzt?“ Und: „Empfinden Sie Schuld für das, was Sie hier gemacht haben?“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen/Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Dagmar Hovestädt

There are no affiliations available

Personalised recommendations