Advertisement

D-Mark oder grüne Republik? Zur Medienresonanz der Umweltdebatte im Gefolge der deutschen Vereinigung

  • Karl-Werner Brand
  • Josef Deisböck

Zusammenfassung

Umweltkonflikte und Umweltdebatten finden in jedem Land trotz aller postmodernen Verflüssigung von Traditionsbeständen einen unterschiedlichen kulturellen Resonanzboden vor. Diese Resonanzen sind zum einen in den tradierten nationalen Deutungen und Symbolisierungen des gesellschaftlichen Naturverhältnisses, zum anderen in den unterschiedlichen Traditionen politischer Kultur begründet. Zwischen beiden Resonanzaspekten besteht ein enger Zusammenhang. Beide sind Ergebnis einer spezifischen Form des Modernisierungsprozesses. Im Rahmen dieser »Resonanzstudie« richtet sich das Augenmerk vorrangig auf Unterschiede der politischen Kultur. Romantische Traditionen deutscher Innerlichkeit und Zivilisationskritik mögen zwar immer noch eine Grundstimmung des Verhältnisses zu Natur und Technik abgeben. Sehr viel entscheidender für die hohe Bedeutung des Umweltthemas und für die spezifische Art ihrer Thematisierung in der Bundesrepublik scheinen allerdings Besonderheiten der politischen Kultur zu sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1997

Authors and Affiliations

  • Karl-Werner Brand
  • Josef Deisböck

There are no affiliations available

Personalised recommendations