Advertisement

Globalalternativen als unangemessene Problemlösungsvorschläge

  • Tine Stein
Chapter
  • 44 Downloads

Zusammenfassung

In diesem die Untersuchung beschließenden Teil sind Antworten zu prüfen, die auf die im vorangegangenen deutlich gewordenen Probleme reagieren. Zunächst sollen die Globalalternativen zum demokratischen Verfassungsstaat und sodann mögliche Alternativen als Reformen im demokratischen Verfassungsstaat untersucht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Reference

  1. 18.
    Gerda Zellentin: Risiko und politische Verantwortung. Sozialökologische Ansätze zur Lösung eines Dilemmas, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, 30. Jg. (1980), H. 7, S. 13–30, hier S. 28Google Scholar
  2. 81.
    Robert Spaemann: Technische Eingriffe in die Natur als Problem der politischen Ethik, in: Ökologie und Ethik, hrsg. v. Dieter Birnbacher, Stuttgart 1980, S. 180–206Google Scholar
  3. 90.
    Hubertus Buchstein: Selbstbindung als verfassungstheoretische Figur, in: Jürgen Gebhard/ Rainer Schmalz-Bruns: Demokratie, Verfassung und Nation, Baden-Baden 1994, S. 231–252Google Scholar
  4. 91.
    Carl J. Friedrich: Der Verfassungsstaat der Neuzeit, Berlin u.a. 1953, S. 678ff u. 685ffGoogle Scholar
  5. 111.
    Ulrich Matz: Betrachtungen über den Untergang der Demokratie, in: Henry Savanna (Hrsg.), Die Schrecken des Jahres 2000, Stuttgart 1977, S. 145–159Google Scholar
  6. 113.
    Jacov Leib Talmon: Die Ursprünge der totalitären Demokratie, Köln u. Opladen 1961, darin v.a. S. 33–44Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen/Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Tine Stein

There are no affiliations available

Personalised recommendations