Advertisement

Rechtsstaatlichkeit

  • Tine Stein
Chapter
  • 45 Downloads

Zusammenfassung

Obwohl im Grundgesetz bis zur Aufnahme des Umweltstaatszieles keine ausdrück liche Bindung des staatlichen Handelns und auch des individuellen Handelns an den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen eingefordert wird, läßt sich daraus nicht schließen, die Verfassung sei „umweltneutral“·1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Reference

  1. 1.
    Bettina Bock: Umweltschutz im Spiegel von Verfassungsrecht und Verfassungspolitik, Berlin 1990, S. 100Google Scholar
  2. 7.
    Dieter Grimm: Die Grundrechte im Entstehungszusammenhang der bürgerlichen Gesellschaft, in: ders., Die Zukunft der Verfassung, Frankfurt am Main 1991, S. 67–100Google Scholar
  3. 8.
    Ernst-Wolfgang Böckenförde: Die sozialen Grundrechte im Verfasssungsgefuge, in: ders, Staat, Verfassung, Demokratie. Studien zur Verfassungstheorie und zum Verfassungsrecht, 2. Aufl., Frankfurt am Main 1992, S. 146–158, hier S. 150.Google Scholar
  4. 9.
    Carl Schmitt: Verfassungslehre, 8. Aufl., Berlin 1993, S. 126 (H. i. O.)Google Scholar
  5. 11.
    John Locke: The Second Treatise of Government, § 57; Übersetzung nach: Manfred Brocker: Arbeit und Eigentum. Der Paradigmenwechsel in der neuzeitlichen Eigentumstheorie, Darmstadt 1992, S. 185.Google Scholar
  6. 33.
    Ulrich K. Preuß: Risikovorsorge als Staatsaufgabe. Die epistemologischen Voraussetzungen von Sicherheit, in: Dieter Grimm: Staatsaufgaben (unter Mitarb. v. Evelyn Hagenah), Baden-Baden 1994, S. 523–551Google Scholar
  7. 43.
    Dietrich Murswieck: Zur Bedeutung der grundrechtlichen Schutzpflichten für den Umweltschutz, Wirtschaft und Verwaltung 1986, H. 4, S. 179–204, hier S. 183Google Scholar
  8. 52.
    Günter Dürig: Kommentar zum Grundgesetz, Art. 1 Abs. 1, Rn 4, hrsg. v. ders./ Theodor Maunz/ Roman Herzog, 4. Aufl., München 1974Google Scholar
  9. 60.
    Vgl. Rüdiger Breuer: Diskussionsbeitrag, in: Eigentumsgarantie und Umweltschutz. Symposion zu Ehren von Jürgen Salzwedel aus Anlaß seines 60. Geburtstages, hrsg. v. Fritz Ossenbühl, Heidelberg 1990, S. 68.Google Scholar
  10. 83.
    Dieter Grimm: Rückkehr zum liberalen Grundrechtsverständnis?, in: ders., Die Zukunft der Verfassung, Frankfurt am Main 1991, S. 221–240Google Scholar
  11. 98.
    Ronald Dworkin: Gleichheit, Demokratie und die Verfassung: Wir, das Volk und die Richter, in: Ulrich K. Preuß (Hrsg.), Zum Begriff der Verfassung, Frankfurt am Main 1994, S. 171–209Google Scholar
  12. 100.
    Hubertus Buchstein: Selbstbindung als verfassungstheoretische Figur, in: Demokratie, Verfassung und Nation. Die politische Integration moderner Gesellschaften, hrsg. v. Jürgen Gebhard/ Rainer Schmalz-Bruns, Baden-Baden 1994, S. 231–252Google Scholar
  13. 111.
    Ulrich K. Preuß: Politik aus dem Geiste des Konsensus. Zur Rechtsprechung des Bundesverfas sungsgerichts, in: Merkur, 41. Jg. (1987), H. 455, S. 1–12, hier S. 5fGoogle Scholar
  14. 138.
    Peter Graf Kielmansegg: Die Kehrseite der Wettbewerbsdemokratie. Das Beispiel Umweltschutz, in: ders. Nachdenken über die Demokratie, Stuttgart 1980, S. 69–90, hier S. 84Google Scholar
  15. 140.
    Ulrich Beck: Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne, Frankfurt am Main 1986, S. 291Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen/Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Tine Stein

There are no affiliations available

Personalised recommendations