Advertisement

Einleitung

  • Wolfgang Zierhofer

Zusammenfassung

Wer von diesem Buch neue Erkenntnisse zum Waldsterben erwartet, wird enttäuscht werden müssen. Zwar wird die naturwissenschaftliche Seite des Waldsterbens beleuchtet werden, doch ist dies nicht das eigentliche Thema dieses Buches, sondern nur ein Mittel zum Zweck. Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht die gesellschaftliche Konstruktion des Problems Waldsterbens und daher speziell die Kommunikation zwischen Forschung und Massenmedien. Obwohl auch die institutionalisierte Politik, die Politik der Interessenorganisationen und der sozialen Bewegungen an der Konstitution des Waldsterbens kräftig mitwirkten und immer noch mitwirken, betrachte ich sie nur in zweiter Linie. Dies, um den Aufwand für diese Forschungsarbeit in bewältigbarem Rahmen zu halten, und weil die politischen Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Waldsterben in den meisten Fällen auf den durch Wissenschaft und Massenmedien aufbereiteten Informationen aufbauen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen/Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Zierhofer

There are no affiliations available

Personalised recommendations