Advertisement

Die Geschichte wiederholt sich nicht: Neues ist neu! — ein konstruktiver Abschied von Illusionen

  • Birgit Kleinwellfonder
Chapter
  • 24 Downloads

Zusammenfassung

Nach Becks Enthüllung der Risikogesellschaft geht der Risikodiskurs weiter; und dies streng soziologisch. Denn allerdings: Die Soziologie muß sich in den Risikodiskurs einmischen. Sie kann nicht mehr daran vorbeisehen, daß in der modernen Gesellschaft die soziale Realität unter der Chiffre Risiko konstruiert wird! Dabei stellt sich ihr -wie bereits ausgeführt — nicht die Frage, ob diese Realitätskonstruktion der Welt entspricht, sondern es geht ihr allein darum: Diese Realität, die im Risikodiskurs entsteht, im soziologischen Interesse an der modernen Gesellschaft zu begreifen! Es geht ihr um die soziale Bestimmung der gesellschaftlichen Verhandlung von Risikofragen. Diese Frage fügt sie dem Risikodiskurs, der um die Fragen einer sachlichen Bestimmung von Risiken kreist, sozusagen hinzu. Darin kommt ihr — greifen wir die Metapher der vorliegenden Arbeit auf — der Stellenwert einer Rezension zu, die sich nicht in einer bloßen Inhaltswiedergabe erschöpfen sollte, sondern die Inszenierung immer im Licht eines auch anders möglichen Inszenierens zeigen muß, sprich: die Inszenierung vor dem Horizont der in ihr eingeschlossenen Selektivität begreifen muß. Allerdings: Ein kurzer Inhaltsüberblick sollte in einer Rezension selbstverständlich nicht fehlen, und so werden wir an dieser Stelle auch den Risikodiskurs in seinem Lauf noch einmal kurz Revue passieren lassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1996

Authors and Affiliations

  • Birgit Kleinwellfonder

There are no affiliations available

Personalised recommendations