Advertisement

Uneigentliche Integrale

  • Hans Jörg Dirschmid

Zusammenfassung

Die Erweiterung des Integralbegriffs, die wir in Abschnitt 11.4 vorgenommen haben, erweist sich in mancher Hinsicht als nicht ausreichend. Dies betrifft einerseits die explizit ausgesprochene Forderung der Art der zulässigen Unstetigkeiten des Integranden, nach der nur sprunghaft unstetige Funktionen zur Integration zugelassen werden, andererseits die Definition des bestimmten Integrales selbst, in der ein abgeschlossenes und beschränktes Integrationsintervall zugrundegelegt wurde. Neben physikalischen Argumenten, die für eine weitere Ausdehnung des Integrales sprechen, vor allen Dingen die Zulassung von Funktionen mit Unendlichkeitsstellen sowie die Erweiterung auf unendliche Integrationsintervalle, führt die Variablensubstitution und die partielle Integration von selbst auf solche Situationen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1990

Authors and Affiliations

  • Hans Jörg Dirschmid

There are no affiliations available

Personalised recommendations