Advertisement

Der gesellschaftliche Aspekt

  • Egbert Boeker
  • Rienk van Grondelle
Chapter

Zusammenfassung

In Kapitel 1 haben wir mit Bild 1.1 die Aktivitäten einer industrialisierten und technisierten Gesellschaft zusammengefaßt. In einer solchen Gesellschaft werden viele Entscheidungen aufgrund von Kosten-Nutzungsrechnungen gegeneinander abgewägt. Die Kosten können z. B. die Schädigung der Umwelt, die Gefährdung der Gesundheit von Einzelpersonen oder Gruppen, oder in direkter Form auch den Bau oder die Wiederherstellung von Gebäuden und Einrichtungen betreffen. Die Nutzen umfassen üblicherweise finanziellen Gewinn, oder allgemeiner gesehen auch den erhöhten Verbrauch einer ständig wachsenden Bevölkerung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Referenzen

  1. [1]
    Anne V. Whyte und Ian Burton (Hrsg.) Environmental Risk Assessment, John Wiley, Chichester 1980. Das Buch kann von Nutzen sein für Abschnitt 8. 1.Google Scholar
  2. [2]
    AI Gore: Wege zum Gleichgewicht. Ein Marshallplan flir die Erde. Fischer, 1992. Ein Plädoyer für eine starke Umweltpolitik vom späteren amerikanischen Vizepräsidenten.Google Scholar
  3. [3]
    C. Richard Cothern, Myron A. Mehlmann und William L. Marcus, Risk Assessment and Risk Management of Industrial and Environmental Chemicals. Princeton, New Jersey, 1988.Google Scholar
  4. [4]
    E. S. Ferguson, The measurement of the man day, Scientific American 224 (Oktober 1971 ), 96.Google Scholar
  5. [5]
    Lee Schipper und Stephen Meyers, zusammen mit Richard B. Howarth und Ruth Steiner, Energy Efficiency and Human Activity: Past Trends, Future Prospects. Cambridge University Press, Cambridge, 1992. Das Buch behandelt die Themengebiete der vorliegenden Abschnitte 8.1, 8.2 und 8.3, dies aber in größerer Tiefe. Es enthält auch einen Prolog von John Holdren, der als Kernpunkt die Forderung nach einem Übergang zu einer sparsamen Energieverwendung enthältGoogle Scholar
  6. [6]
    T. Appenzeller, Science 252 (Juni 1991), 1790Google Scholar
  7. [7]
    Archie W. Culp Jr., Principles of Energy Conversion. McGraw-Hill, New York 1991.Google Scholar
  8. [8.]
    Y. Kaya, Y. Fujii, R. Matsuhashi, K. Yamaji, Y. Shindo, H. Saiki, I. Furugaki und O. Kobayashi, Assessment of Technological Options for Mitigating Global Warming. Energy and Industry Subgroup, WG 3 of the Intergovernmental Panel on Global Change, Genf 6.-7. August 1991.Google Scholar
  9. [9]
    Herman E. Daly, Steady-State Economics, Freeman, San Francisco, 1977 und GAIA, 1 (6) (1992), 333Google Scholar
  10. [10]
    Joseph G. Morone und Edward J. Woodhouse, Averting Catastrophe, Strategies for Regulating Rise Tehnologies. University of California Press, Berkeley, USA 1986.Google Scholar
  11. [11]
    Francis Bacon, Advancement of Learning, Book 11,1,6.Google Scholar
  12. [12]
    H. Primas, Umdenken in der Naturwissenschaft. GAIA 1(1992),5. Primas kann als Trendsetter für eine neue Art der Naturbetrachtung angesehen werden. Gut für Abschnitt 8.4Google Scholar
  13. [13]
    J. Kepler, Harmonía mundi Google Scholar
  14. [14]
    Theodore Roszak, The Voice of the Earth. Simon and Schuster, New York 1992. Gut fur Abschnitt 8.4.Google Scholar
  15. [15]
    Ed Marzia, Sacred by Design, Progressive Architecture 03/91, S. 74.Google Scholar
  16. [16]
    T. C. McLuhan, Compilation, Touch the Earth. A Self-Portrait of Indian Existence. Simon and Schuster, New York 1971.Google Scholar
  17. [17]
    T. Regan, The nature and possibility of an environmental ethic, Environmental Ethics 3 (1981), 19.Google Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Conway, Richard, A. (Hrsg.): Environmental Risk Analysis for Chemicals. Van Nostran Reinhold, New York 1982. Eine der Hauptquellen für die Methoden in Verbindung mit der chemischen Industrie; gut für Abschnitt 8. 1Google Scholar
  2. Kietz, Trevor A., Cheaper, Safer Plants for Wealth and Safety at Work, Institute of Chemical Engi-neers, Rugby, Warwickshire, 1985. Der Report bezieht sich auf chemisch Fabriken und ist nützlich für Abschnitt 8. 1.Google Scholar
  3. The Royal Society, Risk assessment, Report of a Royal Society Study Group, The Royal Society, London, January 1983. Die grundlegenden Konzepte für Abschnitt 8.1 sind hier klar definiert.Google Scholar
  4. United Nations, Energy Statistics Yearbook, 1990, New York 1992. Für Abschnitt 8.2.Google Scholar
  5. White Jr., Lynn, The historical roots of our ecological crisis, in: Dynamo and Virgin Reconsidered, Essays in the Dynamis of Western Culture, IT Press, Cambridge, Mass., 1968. Hintergrundwissen für Abschnitt 8. 4.Google Scholar
  6. World Resources 1986. Basic Books, New York. Gut für Abschnitt 8.2.Google Scholar
  7. World Resources 1990-1, Oxford University Press, New York 1990. Gut für Abschnitt 8. 2Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

  • Egbert Boeker
    • 1
  • Rienk van Grondelle
    • 1
  1. 1.Vrije Universiteit AmsterdamNetherlands

Personalised recommendations