Advertisement

Struktur und Organisation eines Mikroprozessors

  • Klaus Waldschmidt
Chapter
  • 24 Downloads

Zusammenfassung

Unter einem Mikroprozessor wird eine vollständige Prozessor-Funktionseinheit verstanden, die in großintegrierter Technik (LSI) auf einem Halbleiterchip integriert ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [46]
    Hilburn, J. L.; Julich, P. M.: Microcomputers/Microprocessors: Hardware, Software and Applications. 1976Google Scholar
  2. [47]
    Hilberg, W.; Pi1oty, R.: Mikroprozessoren und ihre Anwendungen. München Wien 1977Google Scholar
  3. [48]
    Barna, A.; Pora t, D.: Introduction to Microcomputers and Microprocessors. 1976Google Scholar
  4. [49]
    Dirks, Ch.; Krinn, H.: Microcomputer, Lehrbuchreihe Elektronik. Stuttgart 1977Google Scholar
  5. [50]
    Lin, W. C.: Microprocessors: Fundamentals and Applications. New York 1976Google Scholar
  6. [51]
    Hörbst, E.: Mikroprozessoren und Mikrocomputer. München Wien 1977zbMATHGoogle Scholar
  7. [52]
    Martin, W.: Microcomputer in der Prozessdatenverarbeitung. München Wien 1977Google Scholar
  8. [53]
    Schmidt, V.: Digitalschaltungen mit Mikroprozessoren. Stuttgart 1978Google Scholar
  9. [54]
    Bernstein, H.: Hochintegrierte Digitalschaltungen und Mikroprozessoren. München 1978Google Scholar

Copyright information

© B. G. Teubner, Stuttgart 1980

Authors and Affiliations

  • Klaus Waldschmidt
    • 1
  1. 1.Universitä DortmundDeutschland

Personalised recommendations