Advertisement

Jahresabschluß: Externe Periodenrechnung

  • Dieter Farny
Chapter
  • 22 Downloads
Part of the Schriftenreihe „Die Versicherung“ book series (VERS)

Zusammenfassung

Die Rechnungslegung der Versicherungsunternehmen ist seit jeher besonders umfangreich. Das entspricht dem hohen Vertrauensbedarf des Versicherungsgeschäftes und wird dem Umstand gerecht, daß die Rechnungslegung eines der Instrumente der Beaufsichtigung von Versicherungsunternehmen ist („Publizitätssystem“). Publizität bedeutet Abgabe von Informationen über die einzelnen Versicherungsunternehmen. Dadurch soll die Umwelt in die Lage versetzt werden, zweckmäßige Entscheidungen über bestehende und zu eröffnende Geschäftsverbindungen mit den Versicherungsunternehmen zu treffen. Publizität dient also der Verbesserung wirtschaftlicher Entscheidungen in einer Marktwirtschaft, darüber hinaus der Deckung des Bedarfs an allgemeinen Informationen über wichtige wirtschaftliche und soziale Daten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Angerer, A., Die Rechnungslegung der Versicherungsunternehmen — Wunsch und Wirklichkeit, in: Zeitschrift für Versicherungswesen, 1972, S. 734 ff.Google Scholar
  2. Angerer, A., Informationen durch Rechnungslegung; in: Sorgen, Vorsorgen, Versichern, Festschrift für H. Gehrhardt, Karlsruhe 1975, S. 5 ff.Google Scholar
  3. Angerer, A., Rechnungslegung, in: Handwörterbuch der Versicherung, Karlsruhe 1988, S. 593 ff.Google Scholar
  4. Brands, H., Periodische Schadenschwankungen und ihre Berücksichtigung im Jahresabschluß von Versicherungsunternehmen, Berlin 1979Google Scholar
  5. Diehl, W., Die Rechnungslegung der privaten Versicherungs-Unternehmungen unter besonderer Berücksichtigung der staatlichen Aufsicht, Zürich, St. Gallen 1955.Google Scholar
  6. Ellenbürger, F., Die versicherungstechnische Erfolgsrechnung, Bergisch-Gladbach, Köln 1990.Google Scholar
  7. Farny, D., Die Darstellung der Erfolgsstruktur eines Schaden- und Unfallversicherers, besonders der Wirkung der Rückversicherung, in: Sorgen, Vorsorgen, Versichern, Festschrift für H. Gehrhardt, Karlsruhe 1975, S. 69 ff.Google Scholar
  8. Farny, D., Versicherungsbilanzen, Frankfurt 1975.Google Scholar
  9. Farny, D., Betriebswirtschaftliche Bemerkungen zu den Rechnungslegungsvorschriften für Versicherungsunternehmen, in: Die Betriebswirtschaft, 1977, S. 505 ff.Google Scholar
  10. Geib, G., König, E., Einzelfragen zur Rechnungslegung von Versicherungskonzernen nach neuem Recht, in: Die Wirtschaftsprüfung, 1987, S. 661 ff.Google Scholar
  11. Gürtler, M., Die Erfolgsrechnung der Versicherungsbetriebe, 2. Auflage, Berlin/Frankfurt 1958.Google Scholar
  12. Heipenstein, F., Versicherungsbilanz und objektive Erfolgsrechnung, in: Versicherungsarchiv, Jg. 1933/34 bis 1936/37.Google Scholar
  13. Hesberg, D., Publizitätsziele und Rechnungslegung der Versicherungsunternehmen — Selbstportrait mit geschlossenem Visier?, in: Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft, 1977, S. 539 ff.Google Scholar
  14. Hoefeld, L., Steuer und Rechnungsabschluß in der Versicherungswirtschaft, Berlin 1965.Google Scholar
  15. Horbach, L., Der EG-Versicherungsbilanzrichtlinien-Entwurf, Bergisch Gladbach, Köln 1988.Google Scholar
  16. Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V. (Herausgeber), Rechnungslegung und Prüfung der Versicherungsunternehmen, 3. Auflage, Düsseldorf 1989.Google Scholar
  17. Konrath, N., Weichenstellung für eine Europäische Rechnungslegung von Versicherungsunternehmen, in: Versicherungswirtschaft, 1987, S. 1494 ff.Google Scholar
  18. Laaß, W., Die neuen Rechnungslegungsvorschriften, in: Versicherungswirtschaft, 1988, S. 119 ff.Google Scholar
  19. Laaß, W., Die neuen Rechnungslegungsvorschriften für Versicherungsunternehmen, in: Die Wirtschaftsprüfung, 1988, S. 353 ff.Google Scholar
  20. Lengyel, S. J., Die Bilanzen der Versicherungsunternehmungen, 2. Auflage, Berlin, Leipzig, Wien 1927.Google Scholar
  21. Lorch, M., Publizitätsorientierte Gestaltung der Rechnungslegungsvorschriften für Versicherungsunternehmen, Karlsruhe 1974.Google Scholar
  22. Meyer, L., Jahresabschlußanalyse, in: Handwörterbuch der Versicherung, Karlsruhe 1988, S. 311 ff.Google Scholar
  23. Minz, G., Richter, H., Prüfung von Versicherungsunternehmen, in: Handwörterbuch der Versicherung, Karlsruhe 1988, S. 581 ff.Google Scholar
  24. Perlet, H., Rückstellungen für noch nicht abgewickelte Versicherungsfälle in Handelsund Steuerbilanz, Karlsruhe 1986.Google Scholar
  25. Richter, H., Geib, G., Auswirkungen des Bilanzrichtlinie-Gesetzes auf die Rechnungslegung von Versicherungsunternehmen, in: Die Wirtschaftsprüfung, 1987, S. 181 ff.Google Scholar
  26. Schucht, F., Die Aussagefähigkeit der Gewinn- und Verlustrechnung von Lebensversi-cherungsuntenehmen, Bergisch-Gladbach, Köln 1991.Google Scholar
  27. Weber, K., Jahresabschlußanalyse deutscher und schweizerischer Rückversicherungsunternehmen, Bergisch Gladbach, Köln 1987.Google Scholar
  28. Welzel, H.-J., Zur externen Rechnungslegung von Versicherungsunternehmen nach dem Bilanzrichtlinien-Gesetz (BiRiLiG), in: Versicherungswirtschaft, 1987, S. 436 ff.Google Scholar
  29. Welzel, H.-J., Versicherungsbilanzen im Umbruch, in: Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft, 1988, S. 573 ff.Google Scholar
  30. Welzel, H.-J., u. a. (Herausgeber), Kompendium zur Rechnungslegung der Versicherungsunternehmen (KoRVU), 4 Bände, 2. Auflage, Karlsruhe 1982/91.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Dieter Farny

There are no affiliations available

Personalised recommendations