Advertisement

Führen in Netzwerken — Der Manager als Dienstleister

  • Klaus Christian Plönzke

Zusammenfassung

Das Wort „Netzwerke“wird heutzutage sehr häufig benutzt, meistens mit der Vorstellung eines technischen Kommunikationsnetzes. Was Netzwerke in der Ploenzke Gruppe bedeuten, möchte ich beispielhaft an einer Episode aus unserem Alltag verdeutlichen:

Zwei Mitarbeiter unserer Firma arbeiten an einem sehr komplexen Projekt für den führenden DV-Dienstleister der deutschen Börsen. Das Projekt steht natürlich unter Zeitdruck und wird verantwortlich von einem großen amerikanischen Beratungshaus durchgeführt. Während einer kritischen Phase gibt es Probleme mit der Systemsoftware. Das Projektteam von ca. 30 Mitarbeitern kann nicht weiterarbeiten. Der örtliche Projektleiter der amerikanischen Firma hat gemäß der hausinternen sehr hierarchischen Spielregeln seinen Gesamtprojektleiter zu konsultieren und sich die Genehmigung für das weitere Handeln zu holen. Da dieser sich allerdings im Flugzeug befindet, ist das Team handlungsunfähig. Einer unserer Mitarbeiter aktiviert sein „Netzwerk“. Er ruft einen Kollegen an, von dem er annimmt, daß er ihm weiterhelfen kann. Dieser traut sich die Lösung dieses Problems nicht zu, kennt aber einen Spezialisten bei uns, der in einem Projekt bei einer Frankfurter Großbank arbeitet. Ein Anruf genügt. Nach kurzer Abklärung, daß er schnell in einem anderen Projekt helfen kann, zehn Minuten Fußweg und einer Stunde Arbeit ist der Fehler behoben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

  • Klaus Christian Plönzke

There are no affiliations available

Personalised recommendations