Advertisement

Marketing-Effizienz — Wege zum Lean-Marketing

  • Lutz Becker
Chapter
  • 77 Downloads

Zusammenfassung

Qualitativ veränderte Rahmen- und Marktbedingungen, wie
  • die zunehmende Globalisierung, Sättigung, Differenzierung und Fragmentierung der Absatzmärkte,

  • rapide Veränderungen im Nachfrageverhalten,

  • neue unternehmensübergreifende Organisationsformen sowie

  • stetig schneller werdende Zyklen für Produkt- und Verfahrensinnovationen

sind nicht die aktuelle Zuspitzung einer zufälligen Situation, sondern die vorhersehbare Konsequenz einer stringenten ökonomischen Entwicklung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Backhaus, H. (1992a): Multi-Media im Marketing: Askot — Autonomes System der Kommunikation für Touristik-Angebote; Wuppertal 1992Google Scholar
  2. Backhaus, H. (1992b): Interaktive Absatzsysteme — Multi-Media im Marketing; Vortrag: IBM Symposium; Hannover November 1992Google Scholar
  3. Backhaus, H. (1993): Interaktive Multi-Media Systeme als Marketinginstrument; Vortrag: 5. Unisys Führungskräfte-Treffen, Saint-Paul-deVence/Nizza 1992Google Scholar
  4. Becker, J. (1983): Grundlagen der Marketing-Konzeption: Marketingziele, Marketingstrategien, Marketingmix; München 1983Google Scholar
  5. Becker, L. (1992): Neue Chancen im Euro-Marketing; in: GABLERS MAGAZIN Nr. 4/1992Google Scholar
  6. Becker, L. (1993a): Quo vadis Marketing?; in: GABLERS MAGAZIN Nr. 1/1993Google Scholar
  7. Becker, L. (1993b): Früherkennungs-und Reagibilitätsmanagement: Silberstreifen am Horizont; in: GABLERS MAGAZIN Nr. 8/1993Google Scholar
  8. Becker, L. (1994): Integrales Informationsmanagement als Funktion einer marktorientierten Unternehmensführung; Bergisch-Gladbach 1994Google Scholar
  9. Becker, L. (1994): Integrales Informationsmanagement, in: GABLERS MAGAZIN Nr. 3/1994Google Scholar
  10. Caminiti, S. (1992): Finding New Ways To Sell More; in: Fortune No. 15, 1992Google Scholar
  11. Deutsch, Ch. (1992): Lotsen im Nebel; in: Wirtschaftswoche Nr. 15/15.4.1992Google Scholar
  12. Doebli, H. P. (1992): Konsum 2000; in: Die Orientierung Nr. 101, 1992Google Scholar
  13. Ehrhardt, J. (1993): Re-Engineering: Unternehmenssysteme und -strategien; in: Datacom Nr. 8/1993Google Scholar
  14. Ehrhardt, J./Becker, L. (1994): Transeuropäische Netze sollen Wirtschaft fördern; in: Data-corn 3/94Google Scholar
  15. Fourny, M. (1993): Get With It — Companies will live or die by information technology; in: International Management; April 1993Google Scholar
  16. Gerken, G. (1992): Das, was die Japaner erfolgreich macht, können wir nicht nachmachen. Deshalb „Soft“-Management statt „Lean”-Management; in: Marketing Journal 5/1992Google Scholar
  17. Kroeber-Riel, W.: (1988): Kommunikation im Zeitalter der Informationsüberlastung; in: Marketing ZFP Heft 3 — August 1988Google Scholar
  18. Laker, M. (1992): Integriertes Management — homogen denken und handeln; in: HARVARDmanager Nr. 3/1992Google Scholar
  19. Rock, R./Rosenthal, R. (1986): Marketing-Philosophie; Frankfurt a. M./Bern/New York 1986Google Scholar
  20. Ulrich. P. (1987): Transformation der ökonomischen Vernunft: Fortschrittsperspektiven der modernen Industriegesellschaft; 2. Aufl.: Bern/Stuttgart 1987Google Scholar
  21. Ulrich, P./Fluri, E. (1984): Management; 3. Aufl.: Bern/Stuttgart 1984Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Lutz Becker

There are no affiliations available

Personalised recommendations