Advertisement

Transaktionskosten und Marktnetze

  • Ulrich Blum
  • Leonard Dudley
  • Frank Leibbrand
  • Andreas Weiske
Chapter

Zusammenfassung

Im 15. Jahrhundert gelang es den französischen Königen innerhalb von kurzer Zeit, ihre Macht zu Lasten der Nobilität und der englischen Besatzungsmacht auszubauen und die Grundlage für den Zentralstaat zu legen, der bis zur französischen Revolution andauerte. Wie war dies möglich? Folgte dem vermehrten Handel eine Kommerzialisierung des Lebens, die einen Druck aufbaute, größere politische Einheiten zu gestalten? War es eine verbesserte Militärtechnologie, die die Eroberung und Kontrolle von Gebieten preiswerter gestaltete? Hat das Sinken von Transaktionskosten diese Entwicklung ausgelöst? Dies entspräche einer Argumentation von Douglass C. North (1981, S. 66), der ausführte, daß Veränderungen der Militärtechnologie die Feudalherren überflüssig machten, die optimale Größe von Staaten erhöhten und radikale Umwälzungen bei Eigentumsrechten brachten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Blum, U.; Müller, S.; Weiske A., 2004, Industrieökonomik, Teubner, Leipzig.Google Scholar
  2. Blum, U.; Dudley, L., 1989, A Spatial Approach to Structural Change: The Making of the French Hexagon, The Journal of Economic History XLIX, 3, 657–675.CrossRefGoogle Scholar
  3. Capozza, D.; van Order, R., 1978, A Generalized Model of Spatial Competition, American Economic Review 68, 896–908.Google Scholar
  4. Greenhut, M.; Norman, G.; Hung, C.-S., 1987, The Economics of Imperfect Competition: A Spatial Approach, Cambridge.Google Scholar
  5. Lösch, A., 1948, Die räumliche Ordnung der Wirtschaft. Gustav Fischer Verlag, Stuttgart 1962.Google Scholar
  6. Maier, G.; Tödtling, F., 1992, Regional-und Stadtökonomik, Wien u.a.: Springer.Google Scholar
  7. North, D. C., 1981, Structure and Change in Economic History, Norton, New York.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2005

Authors and Affiliations

  • Ulrich Blum
    • 1
  • Leonard Dudley
    • 2
  • Frank Leibbrand
    • 3
  • Andreas Weiske
    • 4
  1. 1.Instituts für Wirtschaftsforschung HalleDeutschland
  2. 2.Universität MontrealKanada
  3. 3.Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung und Wirtschaftsberatung (IAWW)Deutschland
  4. 4.Wirtschaftspolitik und WirtschaftsforschungTechnischen Universitat DresdenDeutschland

Personalised recommendations