Advertisement

EUR-Staatsanleihen und ihre Renditeabstände („Sovereign Spreads“)

  • Helmut Kaiser
  • Anja Heilenkötter
  • Markus Herrmann
  • Werner Krämer

Zusammenfassung

Fast 80% des Euro-Rentenmarktes bestehen aus (quasi-)staatlichen und supranationalen Emittenten. Daher ist die Investitionsentscheidung in „Credits“ nicht von der Einschätzung der „Sovereigns“ zu trennen (vgl. auch Standard & Poor’s, 1997a, S. 8: „Sovereign credit risk is always a key consideration in the assessment of the credit standing of bank and corporates“). Entsprechend beginnen wir zunächst mit der Analyse der Renditeabstände für EUR-Staatsanleihen („Sovereign Spreads“; Abschnitt 3.1). Danach geben wir einen Überblick über die wichtigsten staatlichen Emittenten in Euroland (Abschnitt 3.2) und stellen den Markt für (quasi-)staatliche „Sub Sovereign“-Emittenten vor (Abschnitt 3.3).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Helmut Kaiser
    • 1
  • Anja Heilenkötter
    • 1
  • Markus Herrmann
    • 1
  • Werner Krämer
    • 1
  1. 1.Frankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations