Advertisement

Kostenrechnung pp 509-526 | Cite as

Kosten- und Leistungsrechnung für präventive Qualitätssicherungssysteme

  • Horst Wildemann
Chapter

Zusammenfassung

Die Bedeutung von Qualität als Wettbewerbsfaktor wird vor allem vor dem Hintergrund einer immer stärker geforderten Kundenorientierung weiterhin lebhaft diskutiert. Neuere Studien machen gerade eine mangelnde Kundenorientierung als ein wesentliches Kennzeichen erfolgloser Unternehmen aus. Nur eine ausgeprägte Kundenorientierung, die in einer Lernenden Organisation ständig verbessert wird, sichert dauerhaft nicht einholbare Wettbewerbsvorteile. Qualität ist definiert als die Erfüllung von Kundenanforderungen und somit ein operativer Maßstab der Kundenorientierung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Biel, A. (1991) Einführung der Prozeßkostenrechnung, in: Kostenrechnungspraxis (1991)2, S. 85–90;Google Scholar
  2. Brunner, F.J. (1991) Steigerung der Effizienz durch Qualitätskostenanalyse, in: IO-Management-Zeitschrift 60(1991)7/8, S. 35–38;Google Scholar
  3. Cooper, R./Kaplan, R. S. (1988) Measure Costs Right: Make the Right Decisions, in: Harvard Business Review, 66(1988)5, S. 96–103;Google Scholar
  4. Crosby, P. D. (1990) Qualität ist machbar, Hamburg 1990;Google Scholar
  5. DGQ (Hrsg./1985) Qualitätskosten: Rahmenempfehlungen zu ihrer Definition, Erfassung, Beurteilung, 5. Aufl., Berlin 1985;Google Scholar
  6. Fröhling, O./Wullenkord, A. (1991) Qualitätsmanagement als Herausforderung an das Controlling, in: Kostenrechnungspraxis, (1991)4, S. 171–178;Google Scholar
  7. Gyrna, F.M. (1988) Quality Costs, in: Juran, J.M.; Gyrna, F.M. (Hrsg.): Juran’s Quality Control Handbook, 4. Aufl., New York u.a. 1988, Section 4;Google Scholar
  8. Haist, F./Fromm, H.J. (1989) Qualität im Unternehmen, München, Wien 1989;Google Scholar
  9. Horváth, P./Renner, A. (1990) Prozeßkostenrechnung — Konzept, Realisierungsschritte und erste Erfahrungen, in: Fortschrittliche Betriebsführung und Industrial Engineering, 39(1990)3, S. 100–107;Google Scholar
  10. Horváth, P./Urban, G. (1990) Qualitätscontrolling, Stuttgart 1990;Google Scholar
  11. Köhler, R.W./Schäfers, K. (1992) Das Ziel: optimale Qualitätskosten, in: Zeitschrift für industrielle Qualitätssicherung, 37(1992)9, S. 538–541;Google Scholar
  12. Männel, W. (1990) Leistungsrechnung, in: Kostenrechnungspraxis 34. Jg. (1990), H. 3, S. 194–195;Google Scholar
  13. Männel, W. (1994) Ausrichtung von Kostenrechnung, Kostencontrolling und Kostenmanagement auf marktorientiert segmentierte Unternehmensstrukturen, in: Kostenrechnungspraxis 38. Jg. (1994), H. 6, S. 381–385;Google Scholar
  14. Männel, W. (1995) Ziele und Aufgabenfelder des Kostenmanagements, in: Reichmann, T. (Hrsg.): Handbuch Kosten- und Erfolgskontrolling, München 1995, S. 26–45;Google Scholar
  15. Männel, W. (1996) Logistikkostenträgerrechnung, in: Kostenrechnungspraxis 40. Jg. (1996), H. 2, S. 113–114;Google Scholar
  16. Masing, W. (1988) Fehlleistungsaufwand, in: Zeitschrift für industrielle Qualitätssicherung 33(1988)1, S. 11–12;Google Scholar
  17. Pfohl, H.-C./Stölzle, W. (1991) Anwendungsbedingungen, Verfahren und Beurteilung der Prozeßkostenrechnung in industriellen Unternehmen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 61(1991)11, S. 1281–1305;Google Scholar
  18. Porter, L.J. (1990) Process Capability Measurement, in: TQM-Magazine, December 1990, S. 355–360;Google Scholar
  19. Steinbach, W. (1985) Erfassen und Beurteilen von Qualitätskosten, Düsseldorf 1985;Google Scholar
  20. Taguchi, G. (1980) Off-Line Quality Control, Central Japan Quality Control Association, Nagoya 1980;Google Scholar
  21. Warnick, B. (1991) Prozeßkostenrechnung. Innovativer Ansatz oder Rückschritt, in: Kostenrechnungspraxis (1991)3, S. 162–163;Google Scholar
  22. Wäscher, D. (1986) Gemeinkostenmanagement — Eine Aufgabe mit Zukunft, in: Controller Magazin, 11(1986)5, S. 242–244;Google Scholar
  23. Wildemann, H. (1992) Kosten- und Leistungsbeurteilung von Qualitätssicherungssystemen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft 62(1992)7, S. 761–782;Google Scholar
  24. Wildemann, H. (1993) Optimierung von Entwicklungszeiten: Just-In-Time in Forschung & Entwicklung und Konstruktion, München 1993;Google Scholar
  25. Wildemann, H. (1995) Kosten- und Leistungsrechnung für präventive Qualitätssicherungssysteme, München 1995.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

  • Horst Wildemann
    • 1
  1. 1.Technische Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations