Advertisement

Beispiele und Anwendungen

  • Franz Lehner
Chapter
  • 65 Downloads

Zusammenfassung

Teleteaching — dank des rapiden technischen Fortschritts der letzten Jahre ist es heute möglich, Lehrveranstaltungen aufzuzeichnen, zu übertragen und sie dadurch Interessenten an anderen Orten oder zu anderen Zeiten verfügbar zu machen. Diese neue Form des Unterrichts stößt derzeit auf großes Interesse; der Informationsbedarf ist hoch.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zum 4. Kapitel

  1. Behrendt, E.: Multimediale Lernarrangements im Betrieb. Bielefeld 1998Google Scholar
  2. Eilermeier, W., Bredl, K.: PSYCHOAK — Ein Lernprogramm zur Psychologie des Hörens. in: Lehner, F.; Nikolaus, U. (Hrsg.): Multimediales Lernen. Gabler: Wiesbaden 1999.Google Scholar
  3. Euler, D.: (Multi-) mediales Lernen — Theoretische Fundierungen und Forschungsstand. Unterrichtswissenschaft, 4, 401–413, 1994Google Scholar
  4. Goldstein, E. B.: Wahrnehmungspsychologie: eine Einführung. Heidelberg u.a. 1997Google Scholar
  5. Hasebrook, J.: Wem nützt Multimedia — und warum? — Lebenslanges Lernen mit Multimedia. In: Pfammatter, R. (Hrsg.): Multi-Media-Mania. Reflexionen zu Aspekten neuer Medien (S. 101-124). UVK Medien, Konstanz 1997Google Scholar
  6. Jeffcoate, J.: Multimedia in practice: technology and applications. New York u.a. 1995Google Scholar
  7. Kumar, V.: MBone — Interactive Multimedia on the Internet. New Riders Publishing, Indianapolis 1996Google Scholar
  8. Lehner, F.: Teleteaching in der Wirtschaftsinformatik — Erfahrungen an der Universität Regensburg. Bericht Nr. 25, Schriftenreihe des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik III, Universität Regensburg, Februar 1999 (2. Aufl. März 1999, 3. erw. Auflage, Mai 1999)Google Scholar
  9. Lehner, F., Klosa, O.: Teleteaching — Erscheinungsformen und Ergebnisse einer Umfrage unter Teilnehmern einer Televorlesung. Bericht-Nr. 28, Schriftenreihe des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik III, Universität Regensburg, Mai 1999 (2. Aufl. Juni 1999, 3. Aufl. Januar 2000)Google Scholar
  10. Röder, S.: Audiodesign bei Multimedia-Produktionen. Online im Internet. 1997 http://ncs2000.mediaaktiv.de/audiodesign/framesets/index.htm. Abfrage 01.12.2000Google Scholar
  11. Schäfer, K. J.: Eine Plattform für Learning on Demand im Internet — am Beispiel der Virtuellen Universität Regensburg — Bericht Nr. 42, Schriftenreihe des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik III, Universität Regensburg, Mai 2000Google Scholar
  12. Steinmetz, R.: Multimedia-Technologie: Einführung und Grundlagen. Srpinger: Berlin u.a. 1995Google Scholar
  13. Stiller, K.: Bilder und Texte in multimedialen Lernprogrammen. Eine empirische Studie zum Einfluß von gesprochenen Texten und Navigation über Bilder auf Lernprozeß und Lernergebnis. Regensburg 2000Google Scholar
  14. Strittmatter, P., Mauel, D.: Einzelmedium, Medienverbünd und Multimedia. In: Issing, L. J., Klimsa, P. (Hrsg.): Information und Lernen mit Multimedia (S. 47 ff.). Psychologie Verlags Union, Weinheim 1997Google Scholar
  15. Weidenmann, B.: Multicodierung und Multimodalität im Lernprozeß. In: Issing, L. J., Klimsa, P. (Hrsg.): Information und Lernen mit Multimedia (S. 65–84). Psychologie Verlags Union, Weinheim 1997Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Franz Lehner
    • 1
  1. 1.Universität RegensburgDeutschland

Personalised recommendations