Advertisement

Gestaltungsempfehlungen

  • Christoph Soukup

Zusammenfassung

Es steht jetzt noch an, die angestellten Überlegungen und die Erfahrungen aus der Unternehmenspraxis im Umgang mit Wissen und Wissensmanagement im Hinblick auf die mit „Wissensmanagement“ umschriebene Herausforderung auszuwerten. Was heißt es vor einem systemischen Denkhintergrund, Ideen des Wissensmanagements zu verfolgen? Was erwartet Manager, die sich darauf einlassen, Wissensmanagement zu betreiben? Mit welchen Phänomenen können sie rechnen? Wir haben gesehen, dass klassisch-instrumentelle Ansätze zum einen auf große Resonanz in der Unternehmenspraxis stoßen, dass sie zugleich aber musterhafte Schwierigkeiten bei der Umsetzung aufwerfen, denen mit klassisch-instrumentellen Mitteln nicht zu begegnen ist. Klassischinstrumentelle Ansätze entwerfen Sollkonzepte und überlassen die Umsetzung einem (fähigen) Management. Abweichungen von den Sollkonzepten sind entweder auf Widerstände und andere dysfunktionale Effekte oder auf inkompetentes Managementhandeln zurückzuführen und zuzurechnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Christoph Soukup

There are no affiliations available

Personalised recommendations