Advertisement

Optimierung von Wertschöpfungsketten bei Privatkundenbanken

  • Herbert Walter

Zusammenfassung

Wirtschaft und Gesellschaft durchlaufen derzeit eine der tiefgreifendsten Transformationsperioden der Geschichte. In wenigen Jahren wird vieles nicht mehr so sein, wie es heute ist oder bisher war. Es wird sich die Art und Weise ändern, wie wir produzieren und konsumieren, distribuieren und finanzieren, lernen und lehren. Die derzeit heftigen Diskussionen über Globalisierung, Deregulierung, E-Commerce oder New Economy befassen sich allenfalls mit Symptomen von Prozessen, die viel tiefer liegen. Diese Prozesse gestalten unsere Gesellschaft von Grund auf neu (Mecklinger 1997, S. 30–41).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Bruckner, H.-P., Der allumfassende Finanzdienstleister muß zu Grabe getragen werden in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 8. Januar 2001, S. 32.Google Scholar
  2. Corcoran, S., Murphy, D., E-Banking. A Global Strategic and Statistical Analysis of Online Banking, Lafferty Publications, October 2000.Google Scholar
  3. Klein, E., Megatrends im Retail Banking, in: Bank Magazin, 2, 1999, S. 10 – 13.Google Scholar
  4. Mecklinger, R., Wertschöpfungsketten für die Informationsgesellschaft, in: Braczye, Hans-Joachim (Hrsg.), Jahrbuch Telekommunikation und Gesellschaft—Schwerpunkt: Die Ware Information: Auf dem Weg zu einer Informationsökonomie, Heidelberg 1997, S. 30 – 41.Google Scholar
  5. Miles, R. E. und Snow, C. C., Organizations: New Concepts for New Forms, in: California Management Review, 28, 1986, S. 62 – 73.Google Scholar
  6. Porter, M. E., Competitive Advantage, New York 1985.Google Scholar
  7. Prahalad, C. und Hamel, G., The Core Competence of the Corporation, in: Harvard Business Review, 68, 1990, S. 79 – 91.Google Scholar
  8. Staudt, E., Kriegesmann, B., Thielemann, F. und Schaffner, M., Neuformierung von Wertschöpfungsketten. Das Beispiel Druckindustrie, Mannheim 1998.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Herbert Walter

There are no affiliations available

Personalised recommendations