Advertisement

Der Gewinnfalle entrinnen

  • Fritz Kröger
  • Michael Träm
  • Jörg Rockenhäuser
  • James McGrath

Zusammenfassung

Wenn das Streben nach Gewinn durch Effizienz und Kostenreduzierung zur fixen Idee wird, kann es passieren, dass der Kurzzeitfokus des Unternehmens sich fatal auswirkt. Erfolg, vor allem zu schneller Erfolg mit dem Konzept, aus weniger mehr zu machen, führt dazu, dass man im Unternehmen keinen Gedanken mehr daran verschwendet, wie man aus viel mehr macht. Wie schon erwähnt, kann es nicht allzu lange gut gehen, jedes Jahr bessere Gewinnzahlen zu präsentieren, bei stets gleich bleibendem Umsatz. Irgendwann gibt es keine neuen Produkte mehr, keine neuen Kunden, geschweige denn neue, gut ausgebildete Mitarbeiter etc. All das führt im Endeffekt zu mageren Umsätzen, so dass von Wachstum trotz noch günstiger Gewinnzahlen nicht mehr die Rede sein kann. Von diesem Punkt aus ist es nur ein Schritt, bis sich aufgrund der Umsatzschrumpfung auch die Gewinnkurve nach unten bewegt. Die Abwärtsspirale hat begonnen. Das Ganze kann man nur unter dem Begriff „die Gewinnfalle“ zusammenfassen. Ohne sich etwas Böses dabei zu denken, tappen etliche Unternehmen jedes Jahr in die gleiche Falle: Wenn der Umsatz schon nicht steigt, muss wenigstens der Gewinn stimmen. Die zu dieser Grundrichtung gehörende Controlling-Mentalität verhilft den Beteiligten zu einer trügerischen Sicherheit nach dem Motto: Wir haben gespart, uns kann nichts passieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Fritz Kröger
  • Michael Träm
  • Jörg Rockenhäuser
  • James McGrath

There are no affiliations available

Personalised recommendations