Advertisement

Der Enkel

  • Rita Stiens
Chapter
  • 66 Downloads

Zusammenfassung

Der historisch-feierliche Rahmen ist dem Ereignis gemäß: In der alten Kaiserpfalz zu Goslar wird Dr. techn. h.c. Dipl.-Ing. Ferdinand Piëch im Januar 1993 als Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG inthronisiert. Es ist ein Festakt, der den Ehrgeiz des 55jährigen sowie seine außergewöhnliche Lebensprägung zu einem Moment des Triumphes verdichtet. Als Chef des VW-Konzerns kann Ferdinand Piëch automobile Weltgeschichte und ein herausragendes Kapitel Familiengeschichte schreiben, denn schon an der Volkswagen-Wiege stand die gesamte Porsche-Piëch-Familie: Ferdinand Piëchs Großvater Professor Dr. Ferdinand Porsche, der legendäre Käfer-Konstrukteur, ist der Aufbaumotor des VW-Werks, dessen Grundstein ein Jahr nach der Geburt des Enkels Ferdinand Piëch gelegt wird. Auch die zweite Porsche-Generation — Ferdinand Piëchs Mutter, sein Vater Anton und der Onkel Ferry Porsche — ist als Inhaber der Porsche KG am Volkswagenprojekt beteiligt; Anton Piëch leitet das Werk von 1941 bis zum Ende des Krieges; aus VW-Teilen entstehen nach dem Krieg die ersten Sportwagen der Marke Porsche. Volkswagen ist der Grundstock der Familienunternehmen und des Familienvermögens. Sich VW verpflichtet zu fühlen, bekennt sich der Enkel Ferdinand Piëch zur Verbundenheit mit Volkswagen, „das ist mir in die Wiege gelegt worden“.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    zit. nach Bild am Sonntag, 11.2.1996Google Scholar
  2. 2.
    Der Spiegel, 2.8.1993Google Scholar
  3. 3.
    Der Spiegel, 2.8.1993Google Scholar
  4. 4.
    zit. nach Der Spiegel, 2.8.1993Google Scholar
  5. 5.
    zit. nach Der Spiegel, 2.8.1993Google Scholar
  6. 6.
    zit. nach Salzburger Nachrichten, 15.2.1999Google Scholar
  7. 7.
    zit. nach Capital, 1.11.1990Google Scholar
  8. 8.
    zit. nach Salzburger Nachrichten, 26.9.1994Google Scholar
  9. 9.
    zit. nach Neue Freie Presse, 17.4.1937Google Scholar
  10. 10.
    Quick, 14.9.1989Google Scholar
  11. 11.
    zit. nach Spiegel, 2.8.93, und Bernd-Wilfried Kießler: Ein Porsche namens Piëch, Süddeutscher Rundfunk, 1988Google Scholar
  12. 12.
    Der Spiegel, 4.11.1996Google Scholar
  13. 13.
    zit. nach Süddeutsche Zeitung, 7.2.1997Google Scholar
  14. 14.
    Ferry Porsche/Günther Molter: „Ferry Porsche, Mein Leben“, Stuttgart, 4. Auflage 1998Google Scholar
  15. 15.
    Stefan Zweig: Die Welt von gestern, zit. nach Ferry Porsche/Günther Molter: „Ferry Porsche. Mein Leben“, Stuttgart, 4. Auflage 1998Google Scholar
  16. 16.
    zit. nach Neue Freie Presse, 17.4.1937Google Scholar
  17. 17.
    zit. nach Neue Freie Presse, 18.4.1937Google Scholar
  18. 18.
    Hans Mommsen/Manfred Grieger: Das Volkswagenwerk und seine Arbeiter im Dritten Reich, Düsseldorf, 3. Auflage 1997Google Scholar
  19. 19.
    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3.6.1998Google Scholar
  20. 20.
    zit. nach Bild am Sonntag, 11.2.1996Google Scholar
  21. 21.
    Wolfgang Herles: Die Machtspieler. Hinter den Kulissen großer Konzerne, Düsseldorf und München 1998Google Scholar
  22. 22.
    zit. nach Bild am Sonntag, 4.12.1988Google Scholar
  23. 23.
    zit. nach Der Spiegel, 2.8.1993Google Scholar
  24. 24.
    zit. nach Süddeutsche Zeitung, 7.2.1997Google Scholar
  25. 25.
    Hans Mommsen/Manfred Grieger: Das Volkswagenwerk und seine Arbeiter im Dritten Reich, Düsseldorf, 3. Auflage 1997Google Scholar
  26. 26.
    Wolfgang Kerles: Die Machtspieler. „Hinter den Kulissen großer Konzerne“, Düsseldorf und München 1998Google Scholar
  27. 27.
    Bunte, 18.1.1996Google Scholar
  28. 28.
    Wolfgang Kerles: Die Machtspieler. „Hinter den Kulissen großer Konzerne“, Düsseldorf und München 1998Google Scholar
  29. 29.
    zit. nach Bild am Sonntag, 4.12.1988Google Scholar
  30. 30.
    zit. nach Michael Schweres/Louisette Gouverne: Autos für Morgen. Ferdinand Piech, die Automobilindustrie und das Modell Volkswagen, Bergisch Gladbach 1998, Seite 71Google Scholar
  31. 31.
    zit. nach Bild am Sonntag, 4.12.1988Google Scholar
  32. 32.
    zit. nach Max, 1.4.1998Google Scholar
  33. 33.
    Hans Mommsen/Manfred Grieger: Das Volkswagenwerk und seine Arbeiter im Dritten Reich, Düsseldorf, 3. Auflage 1997Google Scholar
  34. 34.
    Ferry Porsche/Günther Molter: „Ferry Porsche, Mein Leben“, Stuttgart, 4. Auflage 1998Google Scholar
  35. 35.
    Hans Mommsen/Manfred Grieger: Das Volkswagenwerk und seine Arbeiter im Dritten Reich, Düsseldorf, 3. Auflage 1997Google Scholar
  36. 36.
    Playboy, 11/1987Google Scholar
  37. 37.
    Ferry Porsche/Günther Molter: „Ferry Porsche, Mein Leben“, Stuttgart, 4. Auflage 1998Google Scholar
  38. 38.
    Ferry Porsche/Günther Molter: „Ferry Porsche, Mein Leben“, Stuttgart, 4. Auflage 1998Google Scholar
  39. 39.
    zit. nach Gala, 29.9.1994Google Scholar
  40. 40.
    zit. nach Bild am Sonntag, 4.12.1988Google Scholar
  41. 41.
    Hans Mommsen/Manfred Grieger: Das Volkswagenwerk und seine Arbeiter im Dritten Reich, Düsseldorf, 3. Auflage 1997Google Scholar
  42. 42.
    Hans Mommsen/Manfred Grieger: Das Volkswagenwerk und seine Arbeiter im Dritten Reich, Düsseldorf, 3. Auflage 1997Google Scholar
  43. 43.
    Hans Mommsen/Manfred Grieger: Das Volkswagenwerk und seine Arbeiter im Dritten Reich, Düsseldorf, 3. Auflage 1997Google Scholar
  44. 44.
    Ferry Porsche/Günther Molter: „Ferry Porsche, Mein Leben“, Stuttgart, 4. Auflage 1998Google Scholar
  45. 45.
    Hans Mommsen/Manfred Grieger: Das Volkswagenwerk und seine Arbeiter im Dritten Reich, Düsseldorf, 3. Auflage 1997Google Scholar
  46. 46.
    zit. nach Der Spiegel, 2.8.1993Google Scholar
  47. 47.
    Bunte, 18.1.1996Google Scholar
  48. 48.
    Ferry Porsche/Günther Molter: „Ferry Porsche, Mein Leben“, Stuttgart, 4. Auflage 1998Google Scholar
  49. 49.
    Wolfgang Schmidbauer: Ich wußte nie, was mit Vater ist, Reinbek bei Hamburg, I. Auflage 1998Google Scholar
  50. 50.
    Ferry Porsche/Günther Molter: „Ferry Porsche, Mein Leben“, Stuttgart, 4. Auflage 1998Google Scholar
  51. 51.
    Hans Mommsen/Manfred Grieger: Das Volkswagenwerk und seine Arbeiter im Dritten Reich“, Düsseldorf, 3. Auflage 1997Google Scholar
  52. 52.
    Bunte, 18.1.1996Google Scholar
  53. 53.
    zit. nach Süddeutsche Zeitung, 7.2.1997Google Scholar
  54. Ferry Porsche/Günther Molter: „Ferry Porsche, Mein Leben“, Stuttgart, 4. Auflage 1998Google Scholar
  55. 55.
    zit. nach Zeit-Magazin, 27.4.1984Google Scholar
  56. 56.
    zit. nach Bunte, 18.1.1996Google Scholar
  57. 57.
    Süddeutsche Zeitung, 7.2.1997Google Scholar
  58. 58.
    zit. nach Süddeutsche Zeitung, 7.2.1997Google Scholar
  59. W. Hugh Missildine, In dir lebt das Kind, das du warst, Stuttgart, 3. Auflage 1982Google Scholar
  60. 60.
    zit. nach Der Spiegel, 2.8.1993Google Scholar
  61. Horst-Eberhard Richter: Patient Familie. Entstehung, Struktur und Therapie von Konflikten in Ehe und Familie, Reinbek bei Hamburg 1970Google Scholar
  62. 62.
    zit. nach Der Spiegel, 2.8.1993Google Scholar
  63. Horst-Eberhard Richter: Patient Familie. Entstehung, Struktur und Therapie von Konflikten in Ehe und Familie, Reinbek bei Hamburg 1970Google Scholar
  64. 64.
    zit. nach Der Spiegel, 2.8.1993Google Scholar
  65. 65.
    zit. nach Der Spiegel, 2.8.1993Google Scholar
  66. 66.
    zit. nach Der Spiegel, 2.8.1993Google Scholar
  67. 67.
    zit. nach Der Spiegel, 2.8.1993Google Scholar
  68. 68.
    zit. nach Der Spiegel, 2.8.1993Google Scholar
  69. 69.
    Die Welt, 1.6.1992Google Scholar
  70. 70.
    Playboy, 11/1987Google Scholar
  71. Michael Schweres/Louisette Gouverne: Autos für Morgen. Ferdinand Piëch, die Automobilindustrie und das Modell Volkswagen, Bergisch Gladbach 1998Google Scholar
  72. Michael Schweres/Louisette Gouverne: Autos für Morgen. Ferdinand Piëch, die Automobilindustrie und das Modell Volkswagen, Bergisch Gladbach 1998Google Scholar
  73. 73.
    zit. nach Bild am Sonntag, 11.2.1996Google Scholar
  74. 74.
    zit. nach Business Week, 5.10.1998Google Scholar
  75. 75.
    Welt am Sonntag, 4.10.1998Google Scholar
  76. 76.
    zit. nach Bild am Sonntag, 11.2.1996Google Scholar
  77. 77.
    Die Welt, 1.6.1992Google Scholar
  78. Wolfgang Herles: Die Machtspieler. Hinter den Kulissen großer Konzerne, Düsseldorf und München 1998Google Scholar
  79. 79.
    Sonntagsblick, 10.3.1996Google Scholar
  80. 80.
    zit. nach Stern, 9.4.1992Google Scholar
  81. 81.
    zit. nach Forbes, 1.8.1991Google Scholar
  82. Wolfgang Herles: Die Machtspieier. Hinter den Kulissen großer Konzerne, Düsseldorf und München 1998Google Scholar
  83. 83.
    Bild am Sonntag, 9.11.1997Google Scholar
  84. 84.
    zit. nach Forbes, 1.8.1991Google Scholar
  85. 85.
    Wirtschaftswoche, 24.4.1992Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Rita Stiens

There are no affiliations available

Personalised recommendations