Advertisement

Zusammenfassung und Ausblick

  • Jörg Zirener
Part of the Schriften zum europäischen Management book series (SEM)

Zusammenfassung

Vor der Insolvenzrechtsreform war der Konkurs stellvertretend für die Zerschlagung und den Marktaustritt des betroffenen Unternehmens. Da durch das überkommene Recht die zweckgebundene Verwertung insolventer Unternehmen nicht mehr gewährleistet war, verloren die Anteilseigner ihr gesamtes und die Gläubiger einen Großteil ihres eingesetzten Kapitals. Durch die Insolvenzrechtsreform wurden die Rahmenbedingungen für eine wirtschaftlich ef fiziente Masseverwertung geschaffen, die auch eine Fortführung und Sanierung des insolventen Unternehmens berücksichtigt. Diese sanierungsfreundlichen Rahmenbedingungen werden bisher in der Unternehmenspraxis jedoch nur ungenügend genutzt. Dies liegt an der immer noch hohen Unkenntnis der Unternehmen über die sich in der Insolvenz bietenden Sanierungsinstrumente. Als Folge werden Insolvenzanträge erst gestellt, wenn Löhne, Lieferantenund Kreditschulden rückständig sind und die Zahlungsunfähigkeit bereits eingetreten ist. Daneben werden bis zuletzt hohe Geschäftsrisiken eingegangen, die die Sanierungschancen weiter reduzieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2005

Authors and Affiliations

  • Jörg Zirener

There are no affiliations available

Personalised recommendations