Advertisement

Problemstellung, Ziele und Einordnung

  • Rudolf Large
Chapter
  • 263 Downloads
Part of the nbf neue betriebswirtschaftliche forschung book series (NBF, volume 321)

Zusammenfassung

Die Erfahrung zeigt: Kommunikation ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit von Managern. Teamsitzungen, das Bearbeiten von Briefen, Verhandlungen, Telefongespräche, das Lesen und Beantworten von E-Mails und informelle Gespräche am Rande nehmen einen großen Teil der täglichen Arbeitszeit in Anspruch. Bereits 1973 hat Mintzberg auf Basis von Beobachtungen und Literaturstudien den hohen Anteil kommunikativer Tätigkeiten an der Arbeit von Managern aufgezeigt. Danach verbrachten Führungskräfte mehr als 75% ihrer Arbeitszeit mit Sitzungen, ungeplanten Gesprächen und Telefongesprächen.1 Ein Großteil der eingesetzten Arbeitszeit entfiel auf Kontakte mit Personen außerhalb der eigenen Organisation.2 Die Intensität externer Kontakte war bei solchen Managern besonders hoch, die an den Schnittstellen eines Unternehmens zur Außenwelt arbeiteten.3 Ein Drittel davon entfiel auf Kommunikationen mit Lieferanten. Brinkmann, Knoth und Krämer konnten Anfang der 80er Jahre zeigen, dass der Einkauf mit zu den Tätigkeitsbereichen eines Unternehmens gehört, die über die intensivsten Außenkontakte verfügen.4

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Rudolf Large

There are no affiliations available

Personalised recommendations