Advertisement

Verbände im Wandel — Wissensmanagement als Aufgabe des Verbandsmanagements

  • Karin Roßkopf
Part of the NPO-Management book series (NPOM)

Zusammenfassung

Wissensmanagement ist ein Instrument zur Gestaltung von lernenden Organisationen — so lässt sich das Kapitel B.I zusammenfassen. Ein Wesensmerkmal einer lernenden Organisation ist, dass der Wandel als Normalfall betrachtet wird. Auch Verbände als eine Organisationsform unterliegen einem permanenten Entwicklungsprozess — das Umfeld oder auch die Leistungen befinden sich im Wandel. Dieser jedoch wird vom Verbandsmanagement häufig vernachlässigt. Es ist erkennbar, dass viele Verbände ihre Existenz nicht mehr alleine durch die Wahrnehmung ihrer „klassischen“ Aufgaben wie Lobbying und Interessenvertretung sichern können — ein umfassenderer Service verbunden mit einer Mitgliederorientierung sind wichtige Ziele einer Neuorientierung von Verbänden.2 Verbände müssen Veränderungen — soweit möglich — aktiv steuern. Es drängt sich nun die Frage auf, welche Ursachen für den Wandel verantwortlich sind und welche Auswirkungen dieser insbesondere für den Umgang mit Wissen in Verbänden impliziert. Zur Beantwortung dieser Frage werden deduktiv gewonnene Erkenntnisse über Veränderungen im Außennetz von Verbänden dargestellt, bevor — empirisch gestützt — einzelne Einflüsse auf die Wissensbasis3 und die Ergebnisse einer Fallstudie erläutert werden. Diesen Ausführungen schließt sich eine Zusammenfassung an, die in der Form vorgenommen wird, indem die Ziele für ein Wissensmanagement in Verbänden abgeleitet und erläutert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Karin Roßkopf

There are no affiliations available

Personalised recommendations