Advertisement

Der Transaktionswertansatz

  • Antoinette Weibel

Zusammenfassung

Der Transaktionswertansatz stellt einerseits eine Erweiterung der Ressourcenperspektive auf Netzwerke dar und verbindet andererseits die Erkenntnisse des Transaktionskostenansatzes mit dem ressourcenorientierten Ansatz. Es werden folgende zusätzliche Variabein eingeführt. Erstens wird die Analyseebene erweitert. Wettbewerbsvorteile können nicht nur im Unternehmen, sondern auch im Netzwerk erzielt werden. Das Unternehmen erhält zusätzlichen Spielraum: Es kann Wettbewerbsvorteile durch Unternehmens- wie auch netzwerkspezifische Kernkompetenzen erzielen99. Zweitens etablieren sich neue Handlungsfelder für die Unternehmen. Sie können sich mittels Netzwerken nicht nur Werte aneignen bzw. nicht nur Renten appropriieren, sondern auch gemeinsam mit den Partnern Werte schaffen. Damit steht beim Transaktionswertansatz nicht nur die Wertaneignung, sondern auch die kooperative Wertgenerierung im Zentrum.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitä -Verlag /GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Antoinette Weibel

There are no affiliations available

Personalised recommendations