Advertisement

Das Dilemma aus Sicht des Vertrauensgebers

  • Antoinette Weibel

Zusammenfassung

Die Kooperationsproblematik in strategischen Wissensnetzwerken stellt die Akteure vor eine schwierige Aufgabe: Obwohl die gemeinsame Wissensproduktion im Interesse aller Netzwerkunternehmen ist, verfolgen die einzelnen Netzwerkunternehmen auch eigene Interessen, die teilweise im Gegensatz zum gemeinsamen Ziel stehen. Die Akteure sehen sich in einem sozialen Dilemma gefangen, dass sich auf zwei Arten äussern kann:
  1. 1.

    Aufgrund der Anreize zum Trittbrettfahren wird weniger Wissen produziert als möglich und aus (kollektiver) Netzwerksicht wünschbar wäre. In der Folge wird das kollektive Netzwerkgut unterversorgt200.

     
  2. 2.

    Es ist nicht auszuschliessen, dass einige Unternehmen singuläre Interessen verfolgen, mit dem alleinigen Ziel, sich einseitig Netzwerkgewinne anzueignen. In der Folge wird das kollektive Netzwerkgut übernutzt201.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitä -Verlag /GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Antoinette Weibel

There are no affiliations available

Personalised recommendations