Advertisement

Einführung

  • Hans Peter Wolfersberger
Chapter
  • 54 Downloads

Zusammenfassung

Viele der jüngeren Arbeiten, die sich mit finanzwirtschaftlichen und anderen strategischen Themen beschäftigen und die etwa ab Mitte der 90er Jahre entstanden sind, beginnen mit Worten, die ähnlich klingen wie z.B. „Die Finanzdienstleistungsbranche befindet sich im Umbruch …“, „… a fundamental shift in the economics of information is under way …“1, „there is a revolution transforming the global economy.“2 „….sich immer stärker verändernde Marktbedingungen“, „die ökonomischen Regeln verändern sich in der New Economy“, „…none of the old rules are valid”3, etc.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Penzel (2001b), S. 24, bezeichnet dieses Phänomen als „Hype Cycle”.Google Scholar
  2. Auch Seeger (2001), S. 92, argumentiert, dass Online-Banken wenig erfolgreich sind, da es ihnen nicht gelungen sei, den Wettbewerbsvorteil der angestammten Marktteilnehmer zu imitieren oder zu substituieren.Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Hans Peter Wolfersberger

There are no affiliations available

Personalised recommendations