Advertisement

Verhaltenswissenschaftliche Fundierung: Zur Begründung eines nach wie vor aktuellen Themas und Einordnung der vorliegenden Beiträge

  • Klaus-Peter Wiedmann
Chapter

Zusammenfassung

Um das vorliegende Buch nicht als eine rein zufällige Ansammlung von Beiträgen seitens verschiedener Autorinnen/Autoren erscheinen zu lassen, ist es zweckdienlich, einen Einführungsbeitrag zu verfassen, in dem das über dem ganzen Werk stehende Leitmotiv etwas verdeutlicht wird und die einzelnen Beiträge zumindest ansatzweise in eine sich aus dem Leitmotiv ergebende Systematik eingeordnet werden. Nun lassen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler freilich nicht so einfach in einen vorgefertigten Rahmen pressen. Um die vorliegenden Beiträge in geeigneter Weise einordnen zu können, wäre eine recht komplexe Typologie zu entwerfen. Solche Entwürfe sind aber immer mit dem Risiko behaftet, dass sie letztlich zum Selbstzweck degenerieren. Schließlich würde man dann wohl auch noch feststellen müssen, dass es trotz allen Bemühens immer noch Defizite hinsichtlich einer wirklich überzeugenden Systematik gibt. Eine vernünftige Lösung dieses Problems läuft m. E. darauf hinaus, dass man von einer eher simplen Einteilung ausgeht und Unschärfen in der Zuordnung in Kauf nimmt. Genau dieser Weg wurde im vorliegenden Fall beschritten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

6 Literaturverzeichnis

  1. Abel, B. (1977). Plädoyer für eine aufklärungs- und gestaltungsorientierte Marketing- Wissenschaft, in: Fischer-Winkelmann, W. F. & Rock, R. (1977) (Hg.). Marketing und Gesellschaft, Wiesbaden 1977, S. 9–41Google Scholar
  2. Albach, H. (1988). Betriebswirtschaftslehre als Wissenschaft vom Management, in: Wunderer, R. (1988) (Hg.). Betriebswirtschaftslehre als Management- und Führungslehre, 2. Aufl., Stuttgart 1988, S. 99–107Google Scholar
  3. Albach, H. (1991a). Ansprache anlässlich der Eröffnung der 52. Wissenschaftlichen Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft in der Universität Frankfurt am 6. Juni 1990, in: Ordelheide, D., Rudolph, B. & Büsselmann, E. (Hg.). Betriebswirtschaftslehre und ökonomische Theorie, Stuttgart, S. 3–9Google Scholar
  4. Albach, H. (1991b). Die Bedeutung neuerer Entwicklungen in der Wettbewerbstheorie für die strategische Unternehmensführung, in: Ordelheide, D., Rudolph, B. & Büsselmann, E. (Hg.). Betriebswirtschaftslehre und ökonomische Theorie, Stuttgart, S. 255–272Google Scholar
  5. Albach, H. (2002). Das Unternehmerische in der Theorie der Unternehmung, in: ZfB- Ergänzungsheft 1/2002, S. 87–98Google Scholar
  6. Albert, H. (1967) (Hg.). Marktsoziologie und Entscheidungslogik, Neuwied-BerlinGoogle Scholar
  7. Albert, H. (1971) (Hg.). Sozialtheorie und soziale Praxis. Eduard Baumgarten zum 70. Geburtstag, Meisenheim am GlanGoogle Scholar
  8. Albert, H. (1972). Ökonomische Ideologie und politische Theorie, 2. Aufl., GöttingenGoogle Scholar
  9. Albert, H. (1975). Zur Problematik der ökonomischen Perspektive, in: Fischer-Winkelmann, W. & Rock, R. (1975) (Hg.). Markt und Konsument - Zur Kritik der Markt- und Marketingtheorie, Teilband I: Kritik der Markttheorie, München, S. 35–70Google Scholar
  10. Albert, H. (1976). Aufklärung und Steuerung, HamburgGoogle Scholar
  11. Albert, H. (1977). Individuelles Handeln und soziale Steuerung. Die ökonomische Tradition und ihr Erkenntnisprogramm, in: Lenk, H. (Hg.). Handlungstheorien interdisziplinär IV. Sozialwissenschaftliche Handlungstheorien und spezielle systemwissenschaftliche Ansätze, München, S. 177–225Google Scholar
  12. Albert, H. (1978). Nationalökonomie als sozialwissenschaftliches Erkenntnisprogramm, in: Albert, H., Kemp, M. C., Krelle, W., Menges, G. & Meyer, W. (Hg.). Ökonometrische Modelle und sozialwissenschaftliche Erkenntnisprogramme, Mannheim u. a., S. 49–71Google Scholar
  13. Albert, H. (1980). Traktat über kritische Vernunft, 4. Aufl. TübingenGoogle Scholar
  14. Behrends, G. (1983). Grenzen der empirischen, verhaltenswissenschaftlichen Betriebswirtschaftslehre, in: Fischer-Winkelmann, W. F. (Hg.). Paradigmawechsel in der Betriebswirtschaftslehre?, Spardorf, S. 80–101Google Scholar
  15. Bohnen, A. (1975). Individualismus und Gesellschaftstheorie, TübingenGoogle Scholar
  16. Baýon, Th. (1997). Neuere Mikroökonomie und Marketing, WiesbadenGoogle Scholar
  17. Chmielewicz, K. (1994). Forschungskonzeptionen der Wirtschaftswissenschaft, 3. Aufl., StuttgartGoogle Scholar
  18. Diefenbach, Th. (2003). Kritik und Neukonzeption der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre auf sozialwissenschaftlicher Basis, WiesbadenGoogle Scholar
  19. Dichtl, E. (1983a). Marketing auf Abwegen, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung zfbf, Jg. 35, Heft 11/12/1987, S. 1066–1077Google Scholar
  20. Dichtl, E. (1983b). Leitlinien der Marketing-Forschung, in: Marketing ZFP, 5. Jg., Nr. 5/1983, S. 61–62Google Scholar
  21. Elschen, R. (1982). Betriebswirtschaftslehre und Verhaltenswissenschaften, Thun und Frankfurt a.M.Google Scholar
  22. Elschen, R. (1983). Führungslehre als betriebswirtschaftliche Konzeption?, in: FischerWinkelmann, W. F. (Hg.): Paradigmawechsel in der Betriebswirtschaftslehre?, Spardorf, S. 238–263Google Scholar
  23. Elschen, R. (1984). Bietet eine verhaltenswissenschaftlich fundierte Marketingwissenschaft eine Lehre von den Absatzentscheidungen der Unternehmung?, in: Marketing ZFP, Heft 1/1984, S. 59–63Google Scholar
  24. Engelhardt, W. H. & Plinke, W. (1979). Marketing. Kurs der Fernuniversität Hagen, HagenGoogle Scholar
  25. Fischer-Winkelmann, W. F. (1983) (Hg.). Paradigmawechsel in der Betriebswirtschaftslehre?, SpardorfGoogle Scholar
  26. Fischer-Winkelmann, W. F. & Rock, R. (1975) (Hg.). Markt und Konsument - Zur Kritik der Markt- und Marketingtheorie, Teilband I: Kritik der Markttheorie, MünchenGoogle Scholar
  27. Fischer-Winkelmann, W. F. & Rock, R. (1976a) (Hg.). Markt und Konsument - Zur Kritik der Markt- und Marketingtheorie, Teilband II: Kritik der Marketingtheorie, MünchenGoogle Scholar
  28. Fischer-Winkelmann, W. F. & Rock, R. (1977) (Hg.). Marketing und Gesellschaft, WiesbadenGoogle Scholar
  29. Fritz, W. (1984). Warentest und Konsumgütermarketing, WiesbadenGoogle Scholar
  30. Gümbel, R. (1989). Marketing und ökonomische Theorie, in: Specht, G., Silberer, G. & Engelhardt, W. H. (Hg.). Marketing-Schnittstellen - Herausforderungen für das Management, Stuttgart, S. 31–49Google Scholar
  31. Hansen, U. & Bode, M. (1999). Marketing und Konsum, Theorie und Praxis von der Industrialisierung bis ins 21. Jahrhundert, MünchenGoogle Scholar
  32. Hax, H. (1991). Theorie der Unternehmung - Informationen, Anreize und Vertragsgestaltung, in: Ordelheide, D., Rudolph, B. & Brüsselmann, E. (Hg.). Betriebswirtschaftliche und ökonomische Theorie, Stuttgart 1991, S. 51–72Google Scholar
  33. Kappler, E. (1983) (Hg.). Rekonstruktion der Betriebswirtschaftslehre als ökonomische Theorie, SpardorfGoogle Scholar
  34. Kirsch, W. (1979). Die verhaltenwissenschaftliche Fundierung der Betriebswirtschaftslehre, in: Raffée, H. & Abel, B. (Hg.). Wissenschaftstheoretische Grundfragen der Wirtschaftswissenschaften, München, S. 105–120Google Scholar
  35. Kirsch, W. (1984). Wissenschaftliche Unternehmensführung oder Freiheit vor der Wissenschaft? 1. Halbband, MünchenGoogle Scholar
  36. Kirsch, W. (1984). Wissenschaftliche Unternehmensführung oder Freiheit vor der Wissenschaft? 2. Halbband, MünchenGoogle Scholar
  37. Kirsch, W. (1992). Kommunikatives Handeln, Autopoiese, Rationalität, MünchenGoogle Scholar
  38. Kirsch, W. (1997). Strategisches Management: Die geplante Evolution von Unternehmen, MünchenGoogle Scholar
  39. Kirsch, W. & Picot, A. (1989) (Hg.). Die Betriebswirtschaftslehre im Spannungsfeld zwischen Generalisierung und Spezialisierung, Festschrift zum 70. Geburtstag von Edmund Heinen, WiesbadenGoogle Scholar
  40. Köhler, R. (1977). Empirische und theoretische Forschungskonzeptionen in der Betriebswirtschaftslehre, StuttgartGoogle Scholar
  41. Kroeber-Riel, W. (1972). Einleitung: Ansatzpunkte und Probleme der verhaltensorientierten Absatztheorie, in: Kroeber-Riel, W. (Hg.). Marketingtheorie, Köln, S. 13–49Google Scholar
  42. Kroeber-Riel, W. & Weinberg, P. (2003). Konsumentenverhalten, 8. aktualisierte und ergänzte Auflage, MünchenGoogle Scholar
  43. Kuhn, T. S. (1978). Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen. 3. Aufl., Frankfurt a.M.Google Scholar
  44. Meffert, H. (1989). Marketing und allgemeine Betriebswirtschaftslehre - eine Standortbestimmung im Lichte neuerer Herausforderungen der Unternehmensführung, in: Kirsch, W. & Picot, A. (Hg.), S. 337–357Google Scholar
  45. Meffert, H. (1999). Marketing - Entwicklungstendenzen und Zukunftsperspektiven, in: Die Unternehmung, Heft 6/1999, S. 409–432Google Scholar
  46. Müller-Hagedorn, L. (1983) Marketing ohne verhaltenswissenschaftliche Fundierung, in: Marketing ZFP, Heft 3/1983, S. 205–211Google Scholar
  47. Petri, K. (1976). Kritische Betriebswirtschaftlehre. Eine Auseinandersetzung mit dem kritischen Rationalismus Karl R. Poppers vor dem Hintergrund der Probleme der betriebswirtschaftlichen Forschungspraxis, Frankfurt a. M./ZürichGoogle Scholar
  48. Picot, A (1976). Zur Vereinbarkeit von Marketing und marktwirtschaftlichen Wertvorstellungen, in: Fischer-Winkelmann, W. F. & Rock, R. (1976) (Hg.). Markt und Konsument - Zur Kritik der Markt- und Marketingtheorie, Teilband II: Kritik der Marketingtheorie, München, S. 91–108Google Scholar
  49. Raffée, H. (1974). Grundprobleme der Betriebswirtschaftslehre, GöttingenGoogle Scholar
  50. Raffée, H. (1984). Gegenstand, Methoden und Konzepte der Betriebswirtschaftslehre, in: Vahlens Kompendium der Betriebswirtschaftslehre, Band 1, München, S. 1–46Google Scholar
  51. Raffée, H. & Abel, B. (1979) (Hg.). Wissenschaftstheoretische Grundfragen der Wirtschaftswissenschaften, MünchenGoogle Scholar
  52. Sabel, H. (2001). Neuere Entwicklungen im Marketing, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Heft 6/2001, S. 611–642Google Scholar
  53. Schanz, G. (1977). Grundlagen der verhaltenstheoretischen Betriebswirtschaftslehre, TübingenGoogle Scholar
  54. Schanz, G. (1979). Die Betriebswirtschaftslehre und ihr sozialwissenschaftlichen Nachbardisziplinen: Das Integrationsproblem, in: Raffée, H. & Abel, B. (Hg.), S. 121–137Google Scholar
  55. Schanz, G. (1982). Wissenschaftsprogramme der Betriebswirtschaftslehre, in: Bea, F. X., Dichtl, E. & Schweitzer, M. (Hg.). Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Bd. 1 : Grundfragen, Stuttgart-New York, S. 31–90Google Scholar
  56. Schanz, G. (1990). Der verhaltenstheoretische Ansatz der Betriebswirtschaftslehre, in: WiSt, 19. Jg., Nr. 5, 229–234Google Scholar
  57. Schneider, D. (1981). Die Geschichte betriebswirtschaftlicher Theorie, München/ WienGoogle Scholar
  58. Schneider, D. (1982). Das Versagen der Paradigmavorstellung für die Betriebswirtschaftslehre, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 34. Jg., Nr. 10, S. 849–869Google Scholar
  59. Schneider, D. (1983). Marketing als Wirtschaftswissenschaft oder Geburt einer Marketingwissenschaft aus dem Geiste des Unternehmerversagens?, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 35. Jg., Heft 3/1983, S. 197–223Google Scholar
  60. Silberer, G. (1978). Basiskonzepte und theoretische Leitprinzipien als Bezugsrahmen für die Erklärung des Konsumentenverhaltens. Bericht der Forschungsgruppe Konsumenteninformation, Universität Mannheim, MannheimGoogle Scholar
  61. Silberer, G. (1979). Warentest - Informationsmarketing - Verbraucherverhalten. Die Verbreitung von Gütertestinformationen und deren Verwendung im Konsumentenbereich, BerlinGoogle Scholar
  62. Silberer, G. (1991). Wertewandel und Wertorientierung in der Unternehmensführung, in: Marketing ZFP, 13. Jg., Nr. 2/1991, S. 77–85Google Scholar
  63. Silberer, G. (1991). Werteforschung und Werteorientierung im Unternehmen, StuttgartGoogle Scholar
  64. Specht, G., Silberer, G. & Engelhardt, W. H. (1989) (Hg.). Marketing-Schnittstellen - Herausforderungen für das Management, StuttgartGoogle Scholar
  65. Staehle, W. H. (1980). Management, MünchenGoogle Scholar
  66. Stauss, B. (1986). Grundlagen des Marketing öffentlicher Unternehmen, DüsseldorfGoogle Scholar
  67. Ulrich, P. (1986). Transformationen der ökonomischen Vernunft: Fortschrittsperspektiven der modernen Industriegesellschaft, StuttgartGoogle Scholar
  68. Ulrich, P. (1988). Betriebswirtschaftslehre als Sozialökonomie - Programmatische Überlegungen, in: Wunderer, R., S. 191–215Google Scholar
  69. Ulrich, P. (1989). Der spezielle Blick der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre für die ökonomischen Dinge der Unternehmensführung - Ein sozialökonomischer Ansatz, in: Kirsch, W. & Picot, A., S. 137–154Google Scholar
  70. Wenger, E. (1989). Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und ökonomische Theorie, in: Kirsch, W. & Picot, A., S. 155–181Google Scholar
  71. Wiedmann, K.-P. (1993). Rekonstruktion des Marketingansatzes und Grundlagen einer erweiterten MarketingkonzeptionGoogle Scholar
  72. Witte, E., Grün, O. & Bronner. R. (1975). Pluralismus in der betriebswirtschaftlichen Forschung, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Heft 4/1975, S. 796–800Google Scholar
  73. Wunderer, Rolf (1988) (Hg.). Betriebswirtschaftslehre als Management- und Führungslehre, 2. Aufl., StuttgartGoogle Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Klaus-Peter Wiedmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations