Advertisement

Die Qualität in der Kostentheorie

  • Wolfgang Lücke
Chapter
  • 102 Downloads

Zusammenfassung

Das Betriebsergebnis, wie es in der Abbildung 3 dargestellt ist, ergibt sich aus dem Umsatz abzüglich Umsatzkosten (Umsatzkostenverfahren) oder aus dem Betriebsertrag minus den gesamten Periodenkosten (Gesamtkostenverfahren). Es ist für die nachfolgenden Darstellungen zweckmäßig, das Umsatzkostenverfahren zugrunde zu legen, da das Gesamtkostenverfahren im Betriebsertrag neben dem Umsatz auch die Veränderungen der Bestände an Halb- und Fertigfabrikaten und die Herstellungskosten der selbsterstellten Anlagen (nach HGB: andere aktivierte Eigenleistungen) aufweist; die damit verbundenen Probleme lassen sich mit dem Umsatzkostenverfahren ausklammem; denn diese zum Umsatz hinzutretenden Ausdrücke erleichtern hier nicht die theoretischen Darstellungen. Umsatzkosten werden zukünftig nur unter dem Begriff Kosten behandelt; es sind die Kosten, welche auf die umgesetzten, also verkauften Produkteinheiten entfallen; sie beziehen sich in erster Linie auf eine Periode. Diese Kosten, auf eine Produkteinheit bezogen, heißen dann Stück- oder Einheitskosten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Lücke

There are no affiliations available

Personalised recommendations