Advertisement

Wirtschaftsintegrierende Forschungsförderung im Interesse junger FuE-intensiver Unternehmen in Deutschland

  • Herbert Berteit
Chapter

Zusammenfassung

Innovationen sind eine entscheidende Grundlage für die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und ganzen Volkswirtschaften. FuE-intensive Unternehmen haben dabei eine besondere Bedeutung. Die Erwartungen sind hoch, dass diese Unternehmen schnell neue Produkte und Verfahren entwickeln und auf den Markt bringen. So den notwendigen Strukturwandel mit der Schaffung vieler qualifizierter Arbeitsplätze einhergehend, vorantreiben und die Herausbildung innovativer Netze unterstützen. Damit werden durch die Bündelung von Kompetenzen und Kapazitäten Synergien erreicht und vorhandenes Wissen schnell in Wachstum und Beschäftigung umgesetzt. Daher erhalten FuE-intensive Unternehmen in modernen Volkswirtschaften — auch in Deutschland — eine gezielte Förderung. Dies ist hinreichend bekannt und auch neuere Wachstumstheorien begründen dies vielfach (Klodt 1995). Im Weiteren wird in diesem Beitrag jedoch darauf verzichtet hierzu Argumentationen zu führen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berteit, H.; Grenzmann, Ch. (1998): Rahmenbedingungen für Innovationsnetzwerke in den neuen Bundesländern, Materialien zur Wissenschaftsstatistik. Essen.Google Scholar
  2. BMWi (2001): Systemevaluation der Wirtschaftsintegrierenden Forschungsforderung. Berlin.Google Scholar
  3. DGA (2001): Evaluation - Reformmotor oder Reformbremse? Köln: Deutsche Gesellschaft für Evaluation.Google Scholar
  4. Klodt, H. (1995): Grundlagen der Forschungs- und Technologiepolitik. München: Verlag Vahlen.Google Scholar
  5. Kuhlmann, S., Holland, D. (1995): Erfolgsfaktoren der wirtschaftsnahen Forschung. Heidelberg: Physica-Verlag.Google Scholar
  6. Pleschak, F.; Berteit, H.; Ossenkopf, B.; Stummer, F. (2002): Gründung und Wachstum FuE- intensiver Unternehmen. Heidelberg: Physica-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  7. SÖSTRA (1998): Beitrag der Forschungs- und Innovationsförderung zum Aufbau einer wettbewerbsfähigen Industrie, gemessen an betriebswirtschaftlichen Indikatoren. Berlin.Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Herbert Berteit

There are no affiliations available

Personalised recommendations