Advertisement

Auf Wachstum gerichtete Förderung von Beteiligungskapital durch die tbg Technologie-Beteiligungs-Gesellschaft mbH der Deutschen Ausgleichsbank

  • Michael Brandkamp

Zusammenfassung

Junge Technologieunternehmen brauchen offenbar in frühen Phasen ihrer Entwicklung finanzielle staatliche Unterstützung. Fast alle Industrieländer haben Förderprogramme für die “high potentials” unter den Gründungen implementiert (Murray/Dimov 2002). Neben Zuschüssen für Forschungs- und Entwicklungsprojekten konzentrieren sich die Förderer auf die Risikokapitalfinanzierung wachstumsorientierter Technologieunternehmen. Die Europäische Kommission hat einen Risikokapital-Aktionsplan vorgelegt, mit dem Ziel mehr Beteiligungskapital für mehr junge Technologieunternehmen in Europa zu mobilisieren (Europäische Kommission 2001). Selbst die Vereinigten Staaten, in denen hauptsächlich das freie Spiel der Marktkräfte die Wirtschaft lenkt, fördert der Staat seit den fünfziger Jahren Beteiligungsfinanzierungen über sogenannte SBICs.27

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. Europäische Kommission (2001): Communication from the Commission on the Council and the European Parliamant on Implementation of the Risk Capital Action Plan (RCAP). Brüssel.Google Scholar
  2. BVK (2002): BVK Nachrichten Venture Capital in Europa 2001, Special vom 01.07.2002. Berlin.Google Scholar
  3. Kulicke, M.; Wupperfeld, U. (1996): Beteiligungskapital für junge Technologieunternehmen- Ergebnisse eines Modellversuchs. Heidelberg.Google Scholar
  4. Murray, G.; Dimov, D. (2002): Literature Survey of Venture Capital Support Schemes in Europe, London Business School, Project IFSE No. IPS029032PR.Google Scholar
  5. Pleschak, F. et al. (2002a): Gründung und Wachstum FuE-intensiver Unternehmen. Heidelberg: Physica-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  6. Pleschak, F. et al. (2002b): Wirksamkeit der FUTOUR-Förderung - Studie für das Bundsmi- nisterium für Wirtschaft und Technologie. Karlsruhe, Freiberg.Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Michael Brandkamp

There are no affiliations available

Personalised recommendations