Advertisement

Innovationsbedingungen und die Überlebenschancen von jungen Unternehmen

  • Michael Niese

Zusammenfassung

Eine Vielzahl von Einflussfaktoren bestimmt die Überlebens- und Wachstumsaussichten von jungen Unternehmen. In der Regel ist davon auszugehen, dass vor allem innovative Gründungen ein hohes Wachstumspotenzial besitzen. Ihr Markterfolg hängt weniger davon ab, den Preis der etablierten Konkurrenten zu unterbieten, als viel mehr davon, potenzielle Kunden vom Mehrwert ihrer neuen Produktvarianten und Dienstleistungen zu überzeugen. Daher ist die Frage von besonderer Relevanz, welche Innovationsbedingungen und -chancen junge Unternehmen in ihrem Marktumfeld vorfinden. Zunächst wird auf die besondere Situation von jungen Unternehmen im Marktprozess eingegangen (Abschnitt 2). Abschnitt 3 gibt anschließend einen Überblick über die relevanten Einflussfaktoren auf das Überleben von jungen Unternehmen. Darauf aufbauend wird erläutert, welche branchenüblichen Formen des technologischen Wandel mit Innovationsvorteilen bzw. -nachteilen für neue Anbieter verbunden sind (Abschnitt 4). Die Implikationen für die Überlebenswahrscheinlichkeit junger Unternehmen fasst Abschnitt 5 zusammen. Auf empirische Ergebnisse zum Einfluss der Innovationsbedingungen auf die Überlebenschancen von jungen Unternehmen geht dieser Beitrag nicht ein (siehe dazu Niese 2002).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Acs, Z. J.; Audretsch, D. B. (1990): Innovation and Small Firms. Cambridge: MA, MIT Press.Google Scholar
  2. Agarwal, R. (1998): Small Firm Survival and Technological Activity. Small Business Economics, 11, 215–224.CrossRefGoogle Scholar
  3. Agarwal, R.; Audretsch, D. B. (2001), Does Entry Size Matter? The Impact of the Life Cycle and Technology on Firm Survival. Journal of Industrial Economics, 49, 21–43.CrossRefGoogle Scholar
  4. Almus, M.; Prantl, S. (2002): Die Auswirkungen öffentlicher Gründungsforderung auf das Überleben und Wachstum junger Unternehmen. Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, 222, 161–185.Google Scholar
  5. Audretsch, D. B. (1995a): Innovation and Industry Evolution. Cambridge: MA, MIT Press.Google Scholar
  6. Audretsch, D. B. (2001): Research Issues Relating to Structure, Competition, and Performance of Small Technology-Based Firms. Small Business Economics, 16, 37–51.CrossRefGoogle Scholar
  7. Brüderl, J.; Preisendörfer, P.; Ziegler, R. (1996): Der Erfolg neugegründeter Betriebe. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  8. Fritsch, M.; (1990): Arbeitsplatzentwicklung in Industriebetrieben. Berlin: de Gruyter.Google Scholar
  9. Geroski, P. A. (1989): Entry, Innovation and Producitvity Growth. Review of Economics and Statistics, 71, 572–578.CrossRefGoogle Scholar
  10. Geroski, P. A.; Mazzucato, M. (2001): Modelling the dynamics of industry populations. Internatinal Journal of Industrial Organization, 19, 1003–1022.CrossRefGoogle Scholar
  11. Gort, M.; Klepper, St. (1982): Time Paths in the Diffusion of Product Innovations. Economic Journal, 92, 630–653.CrossRefGoogle Scholar
  12. Jovanovic, B. (1982): Selection and the Evolution of Industry. Econometrica, 50, 649–670.CrossRefGoogle Scholar
  13. Klepper, St. (1996): Entry, Exit, Growth, and Innovation over the Product Life Cycle. American Ecnomic Review, 86, 562–583.Google Scholar
  14. Niese, M. (2002): Die Ursache von Betriebsschließungen und ihre Konsequenzen für die Marktdynamik - Eine mikroökonomische Analyse von Probezeiten und Todesschatten im verarbeitenden Gewerbe. Dissertation: TU Bergakademie Freiberg.Google Scholar
  15. Pakes, A.; Ericson, R. (1998): Empirical Implications of Alternative Models of Firm Dynamics. Journal of Economic Theory, 79, 1–45.CrossRefGoogle Scholar
  16. Winter, S. G. (1984): Schumpeterian Competition in Alternative Technological Regimes. Journal of Economic Behavior and Organization, 5, 287–320CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Michael Niese

There are no affiliations available

Personalised recommendations