Advertisement

Software-Agenten — Technologie für automatisierte Transaktionen

  • Stefan Sackmann
Part of the Markt- und Unternehmensentwicklung book series (MAU)

Zusammenfassung

Die Realisierung eingebetteter Dienste im Kontext des mobilen Einsatzes von Informations-technologie und der ad-hoc Vernetzung von Geräten erfordert von der implementierten Software besondere Eigenschaften:
  • Eingebettete Dienste müssen in offenen Systemen1 funktionieren und mit a priori unbekannten „Komponenten“ interagieren können, die willkürlich in das lokale, dynamische Netzwerk eintreten und dieses auch wieder verlassen können.

  • Eingebettete Dienste müssen einen gewissen Grad an Autonomie besitzen, da sie ohne die ständige Aufmerksamkeit und Interaktion mit ihrem menschlichen Besitzer ihre Dienste anbieten, bzw. andere Dienste nachfragen sollen. Dies wird in der Regel mit der Durchführung ökonomischer Transaktionen verbunden sein.

  • Eingebettete Dienste müssen eine Art personalisierter Software sein, damit sie bei der Durchführung ökonomischer Transaktionen die Ziele ihres Besitzers verfolgen können.

  • Eingebettete Dienste sollten nicht nur aktiv werden, wenn sie eine konkrete Aufgabe erhalten, sondern proaktiv2 ihre Umgebung beobachten, nutzensteigernde Aktionen erkennen und entweder den menschlichen Besitzer auf diese aufmerksam machen oder die Aktion eigenständig durchführen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Stefan Sackmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations