Advertisement

Gestaltung multiattributiver Tarife

  • Cornelia Schön-Peterson
Chapter
  • 31 Downloads
Part of the Schriften zur quantitativen Betriebswirtschaftslehre book series (SQBWL)

Zusammenfassung

Das in Kapitel 4 vorgestellte Modell bezog sich auf die Gestaltung klassischer zweiteiliger Tarife. In diesem Kapitel werden wesentliche Einschränkungen dieses Ansatzes aufgehoben, indem wir Tarife als multiattributive Produkte verstehen, deren Ausgestaltung Gegenstand der Tarifgesttung ist. Unter Verwendung der Ergebnisse aus Kapitel 3 wird in diesem Kapitel ein Modell für die Tarifgestaltung formuliert, das gegenüber dem Ansatz aus Kapitel 4 den Vorteil einer von der funktionen Form der einzelnen Nachfragemodelle und der Tarife unabhängige Problemstruktur hat. Die Erweiterung kann neben den klassischen, zweiteiligen Tarifen auch beliebige andere Tarifformen und innovative (insbesondere diskrete) Preiskomponenten berucksichtigen, Als weiterer Vorteil kommt hinzu, dass das vorgeschlagene Modell zur Gesttung multiattributiver Tarife exakt lösbar ist, während für das nichtlineare Optimierungsproblem i. Allg. nur lokal optimale Lösungen gefunden werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Cornelia Schön-Peterson

There are no affiliations available

Personalised recommendations