Advertisement

Modularisierung in der Automobilindustrie Neue Trends erfordern neue Methoden

  • Michael Junge

Zusammenfassung

Die Automobilhersteller verfolgen diverse Produktentwicklungsstrategien, um auf die zunehmende externe Komplexität mit möglichst geringer interner Komplexität zu reagieren. In der Vergangenheit wurde von den Fahrzeugherstellern häufig die Plattformstrategie als erfolgsversprechende Strategie verfolgt. Dabei wurde deutlich, dass die Produktentwicklung in einem Spannungsfeld zwischen kostengetriebener Standardisierung und kundenorientierter Differenzierung erfolgt und nicht immer beide Zielsetzungen in einem ausgewogenen Verhältnis erreicht werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Argyris, C. (1992): On Organizational Learning, Blackwell Business, Cambridge 1992.Google Scholar
  2. Caesar, C. (1991): Kostenorientierte Gestaltungsmethodik für variantenreiche Serienprodukte -Variant Mode and Effects Analysis (VMEA), VDI-Verlag, Düsseldorf 1991.Google Scholar
  3. Cornet, A. (2000): Plattformkonzepte in der Automobilentwicklung, Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden 2000.Google Scholar
  4. Dahmus, J.B. / Gonzalez-Zugasti, J.P. / Otto, K.N. (2000): Modular Product Architecture, in: ASME Design Engineering Technical Conferences and Computers and Information in Engineering Conferences, September 10–13, Baltimore 2000, S.225–235.Google Scholar
  5. Dudenhöffer, F. (1998): Abschied vom Massenmarketing, Econ Verlag, Düsseldorf, München 1998.Google Scholar
  6. Dudenhöffer, F. (2001): Erfolgsgarantie durch Gleichteilestrategie?, in: Automobilwirtschaft, o.Jg., Heft 3, 2001, S. 66–67.Google Scholar
  7. Ehrlenspiel, K. (1995): Integrierte Produktentwicklung -Methoden für Prozessorganisation, Produkterstellung und Konstruktion, Carl Hanser Verlag, München 1995.Google Scholar
  8. Erixon, G. (1998): Modular Function Deployment -A Method for Product Modularisation, Doctoral Thesis, The Royal Institute of Technology, Stockholm 1998.Google Scholar
  9. Fisher, M. / Ramadas, K. / Ulrich, K. (1999): Component Sharing in the Management of Product Variety: A Study of Automotive Braking Systems, in: Management Science, o.Jg., Heft 3, 1999, S. 297–315.Google Scholar
  10. Fujita, K. / Sakaguchi, H. / Akagi, S. (1999): Product Variety Deployment and ist Optimization under Modular Architecture and Module Commonalization, in: ASME Design Technical Engineering Conferences (DFM-8923), Nevada 1999.Google Scholar
  11. Garsten, E. (2002): GM unveils photos of fuel-cell powered vehicle, online im Internet: http://www4.fosters.com/autos/articles/auto_0819f.asp, Stand 13.01.2003.Google Scholar
  12. Gleich, R. (2001): Das System des Performance Measurement. Theoretisches Grundkonzept, Entwicklungs-und Anwendungsstand, Verlag Vahlen, München 2001.Google Scholar
  13. Gleich, R. (2002): Performance Measurement -Grundlagen, Konzepte und empirische Erkenntnisse, in: Controlling, o.Jg., Heft 8/9, 2002, S.447–454.Google Scholar
  14. Gonzalez-Zugasti, J.P. / Otto, K.N. / Baker, J.D. (1999): Assessing Value for Product Family Design and Selection, in: ASME Design Engineering Technical Conferences (DTM_86I3), Las Vegas 1999.Google Scholar
  15. Gooderham, G. (1999): Communicating Corporate Goals and Trade-Offs, in: Edwards, J. B. (Hrsg.): Emerging Practices in Cost Management, Research Institute of America, Boston 1999, S. A6-1-2.Google Scholar
  16. Göpfert, J. (1998): Modulare Produktentwicklung -Zur gemeinsamen Gestaltung von Technik und Organisation, Gabler Verlag, Wiesbaden 1998.Google Scholar
  17. Gorgs, C. (2002): Frontgetrieben, in: Wirtschaftswoche, o.Jg., Heft 52, 19.12.2002, S.60–65.Google Scholar
  18. Gupta, S. / Krishnan, V. (1999): Integrated Component and Supplier Selection for a Product Familiy, in: Production and Operations Management, o.Jg., Heft 2, 1999, S. 163–182.Google Scholar
  19. Hauri, S. (2001): Stück für Stück: Neue Konstruktionsmöglichkeiten durch Modulbauweise, in: autotechnik, o.Jg., Heft 3, 2001, S. 21.Google Scholar
  20. Hofer, A.P. (2001): Management von Produktfamilien: Wettbewerbsvorteile durch Plattformen, Gabler Verlag, Wiesbaden 2001.Google Scholar
  21. Horváth &Partner (2001): Balanced Scorecard umsetzen, Verlag Schäffer Poeschel, Berlin 2001.Google Scholar
  22. Kaiser, A. / Kreth, L. / Leopold, F. / Mathes, G. / Süss, U. / Demant, H. (1996): Der Opel Maxx als Beispiel für ein neuartiges Fahrzeugkonzept, in: VDI Berichte Nr. 1264, o.Jg., 1996, S.l-17.Google Scholar
  23. Kaiser, A. / Kreth, L. / Leopold, F. / Mathes, G. / Süss, U. / Demant, H. (1996): Der Opel Maxx als Beispiel für ein neuartiges Fahrzeugkonzept, in: VDI Berichte Nr. 1264, o.Jg., 1996, S.l-17. Kaplan, R. S. / Norton, D. P. (2001): The Balanced Scorecard: Translating Strategy into Action, Harvard Business School Press, Boston 2001.Google Scholar
  24. Kidd, S. (1998): A Systematic Method for Valuing a Product Platform Strategy, Master of Science in Management-and Maser of Science in Engineering-Thesis, Massachusetts Institute of Technology (MIT) Sloan School of Management, Supervisor: Whitney, D. / Eppinger, S., Massachusetts 1998.Google Scholar
  25. Klingebiel, N. (1998): Performance Management -Performance Measurement, in: Zeitschrift fur Produktion, 9. Jg., Heft 9, 1998, S. 1–15.Google Scholar
  26. Klingebiel, N. (2001): Performance Measurement &Balanced Scorecard, Vahlen Verlag, München 2001.Google Scholar
  27. Knosala, R. (1989): Methoden zur Bewertung von Bauelementen als Voraussetzung für die Entwicklung von Baukastensystemen, Teile 1 und 2, Institut für Mechanik und Grundlagen der Maschinenkonstruktion, Gliwice 1989.Google Scholar
  28. Kogut, B. / Kulatilaka, N. (1994): Options Thinking and Platform Investments: Investing in Opportunity, in: California Management Review, o.Jg., 1994, S. 52–71.Google Scholar
  29. Kota, S. / Sethuraman, K. (1998): Managing Variety in Product Families through Design for Commonality, in: ASME Design Engineering Technical Conferences (DTM-5651), Georgia 1998.Google Scholar
  30. Maier, T. (1993): Gleichteileanalyse und Ähnlichkeitsermittlung von Produktprogrammen, Dissertation Universität Stuttgart, Institut für Maschinenkonstruktion und Getriebebau (IMK), Stuttgart 1993.Google Scholar
  31. Martin, M. V. / Ishii, K. (1996): Design for Variety: A Methodology for Understanding the Costs of Product Proliferation, in: ASME Design Theory and Methodology Conference (DTM-1610), Irvine 1996.Google Scholar
  32. Maurer, A. / Stark, W.A. (2001): Steering Carmaking into the 21st Century -From today’s best practices to the transformed plants of 2020, BCG-Report (The Boston Consulting Group), Boston 2001.Google Scholar
  33. Meyer, M.H. / Lehnerd, A.P. (1997): The Power of Product Platforms, The Free Press, New York 1997.Google Scholar
  34. Nebelung, D. (2000): Modularized Cars -die Quadratur des Autos, Presse-Information der DaimlerChrysler AG vom 08./09. November 2000.Google Scholar
  35. Neff, T. / Junge, M. / Virt, W. / Hertel, G. / Bellmann, K. (2001): Ein Ansatz zur Bewertung modularer Fahrzeugkonzepte im Spannungsfeld von Standardisierung und Differenzierung, in: Variantenvielfalt in Produkten und Prozessen -Erfahrungen, Methoden und Instrumente, VDI Tagung Kassel, 07./08. November 2001, Hrsg.: VDI Gesellschaft EKV, S.27–52.Google Scholar
  36. Nelson, S. / Parkinson, M. / Papalambros, P. (1999): Multicriteria Optimization in Platform Design, in ASME Design Technical Engineering Conferences (DAC-8676), Las Vegas 1999.Google Scholar
  37. Neumann, A. (1996): Quality Function Deployment, Qualitätsplanung für Serienprodukte, Shaker Verlag, Aachen 1996.Google Scholar
  38. o.V. (1996): Das Drei-Meter-Auto, in: Autotechnik, o.Jg., Heft 9, 1996, S.14–17.Google Scholar
  39. o.V. (1997): Der Weg ist das Ziel, in: Automobil-Produktion, o.Jg., Dezember 1997, S. 48–52Google Scholar
  40. Piller, F. T. / Waringer, D. (1999): Modularisierung in der Automobilindustrie -neue Formen und Prinzipien. Modular Sourcing, Plattformkonzept und Fertigungssegmentierung als Mittel des Komplexitätsmanagements, Shaker Verlag, Aachen 1999.Google Scholar
  41. Rapp, T. (1999): Produktstrukturierung: Komplexitätsmanagement durch modulare Produktstrukturen und -plattformen, Gabler Verlag, Wiesbaden 1999.Google Scholar
  42. Riesenbeck, H. / Hermann, A. / Huber, F. (2001): Ein Ansatz zur gewinnmaximalen Produktgestaltung auf Basis des Plattformkonzeptes, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, o.Jg., Heft 7, 2001, S. 827–848.Google Scholar
  43. Scania (2001): Lkw-Konstruktion aus dem Baukasten -Gesehäftsvorteil Scania, Presseinformation Scania, Schweden, Juni 2001.Google Scholar
  44. Schmid, M. / Anders, M. / GfK (2001): GfK Automobilmarktforschung (Hrsg.) : Plattformstrategien in der Automobilindustrie -Chance oder Risiko, GfK Marktforschung, Nürnberg 2001.Google Scholar
  45. Schomann, M. (2001): Wissensorientiertes Performance Measurement, Dt. Univ.-Verlag, Wiesbaden 2001.Google Scholar
  46. Schröder, H.-H. (2002): Ansätze zur Planung von Produktplattformen, in: Albach, H. / Kaluza, B. / Kersten, W. (Hrsg.): Wertschöpfungsmanagement als Kernkompetenz, S. 87–119, Gabler Verlag, Wiesbaden 2002.Google Scholar
  47. Truckenbrodt, A. (2001): Kommentar (ehem. Leiter Vorentwicklung Mercedes-Benz), in: Goroncy, J. (2001): Produktionskonzept -kleiner Bruder mit großer Mission, in: Automobil Industrie, 46.Jg , Heft 4, 2001, S. 42–46.Google Scholar
  48. Ulrich K.T. / Eppinger S.D. (1995): Product Design and Development, McGraw-Hill, Inc., New York 1995.Google Scholar
  49. Uttenthaler, J. (1998): Die neuen MAN-Niederflurstadtbusse der 3. Generation, in: Verkehr und Technik, o.Jg., Heft 5, 1999, S.167–179.Google Scholar
  50. Völker, R. / Voit, E. (2000): Planung und Bewertung von Produktplattformen, in: krp -Kostenrechnungspraxis, o.Jg., Heft 3, 2000, S. 137–143.Google Scholar
  51. Warnecke, H.-J. (1997): Komplexität und Agilität -Gedanken zur Zukunft produzierender Unternehmen, in: Schuh, G. / Wiendahl, H.P. (Hrsg.): Komplexität und Agilität. Steckt die Produktion in der Sackgasse, Festschrift zum 60. Geburtstag von Professor W. Eversheim, Springer Verlag, Berlin u.a.0. 1997, S.1–8.Google Scholar
  52. Wilhelm, B. (2001): Konzeption und Bewertung einer modularen Fahrzeugfamilie -Strategien und Methoden, Shaker Verlag, Aachen 2001.Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Michael Junge
    • 1
  1. 1.FrankfurtGermany

Personalised recommendations