Advertisement

Strategisches Budgetmanagement für Entwicklungsprojekte: der Ansatz des Target Project Budgeting

  • Jochen Wittmann

Zusammenfassung

Die Ressourcenallokation für Entwicklungsprojekte gilt als zentrale Voraussetzung zur langfristigen Unternehmenssicherung von innovationsorientierten Industrieunternehmen, wie z. B. der Automobilindustrie. Dynamische Umfeldbedingungen, wie z. B. intensiver Wettbewerb, emanzipierte Kunden sowie zunehmende technologische, ökonomische und politische Diskontinuitäten, schränken die Aussagekraft der Ressourcenallokation für Entwicklungsprojekte in erheblichem Maße ein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Back-Hock, A.: Lebenszyklusorientiertes Produktcontrolling ,Diss. Erlangen-Nürnberg 1988.Google Scholar
  2. Bellmann, K.; Hippe, A..: Kernthesen zur Konfiguration von Produktionsnetzwerken, in: Bellmann, K.; Hippe, A. (Hrsg.): Management von Unternehmensnetzwerken, Wiesbaden 1996, S. 57–85.Google Scholar
  3. Brown, M. G.: Keeping score, New York 1996.Google Scholar
  4. Burghardt, M.: Projektmanagement: Leitfaden für die Planung, Überwachung und Steuerung von Entwicklungsprojekten, Berlin-München 1988.Google Scholar
  5. Coenenberg, A.; Fischer, T.; Schmitz, J.: Target Costing und Product Life Cycle Costing als Instrumente des Kostenmanagements, in: Zeitschrift für Planung, 5. Jg. 1994, S. 1–38.Google Scholar
  6. Dambrowski, J.: Budgetierungssysteme in der deutschen Unternehmenspraxis, Darmstadt 1986.Google Scholar
  7. Dammenhain, O.; Wittmann, J.: IT wird zur Chefsache, in: Automobilproduktion, 13. Jg. 1999, S. 44–46.Google Scholar
  8. Gray, D.H.: Vom richtigen und falschen Gebrauch strategischer Planung, in: Harvard Manager, 8. Jg. 1986, H.4,S. 97–106.Google Scholar
  9. Hanssen, R.A.; Remmel, M.: Strategische und operative Führung im Daimler-Benz-Konzern, in: Hahn, D. (Hrsg.): PuK-Controllingkonzepte, 4., vollst. Überarb. und erw. Aufl., Wiesbaden 1994, S. 849–955.Google Scholar
  10. Hilbert, H.: Target Budgeting in Forschung und Entwicklung bei Volkswagen, in: Controlling, 6. Jg. 1995, S. 354–364.Google Scholar
  11. Horváth, P.: Vorwort des Herausgebers, in: Dambrowski, J.: Budgetierungssysteme in der deutschen Unternehmenspraxis, Darmstadt 1986, o. S.Google Scholar
  12. Horváth, P.; Gaiser, B.: Implementierungserfahrungen mit der Balanced Scorecard im deutschen Sprachraum -Anstöße zur konzeptionellen Weiterentwicklung, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Nr. 1/2000, S. 17–36.Google Scholar
  13. Kersten, W.: Vielfaltsmanagement -Integrative Lösungsansätze zur Optimierung und Beherrschung der Produkt-und Teiìevielfalt, Hamburg 2001 (TCW-Report).Google Scholar
  14. Lehmann, F. O.: Strategische Budgetierung, Frankfurt/Main et al. 1993 (zugl. Diss Koblenz 1991).Google Scholar
  15. Link, J.: Organisation der Strategischen Planung, Heidelberg-Wien 1985.Google Scholar
  16. Rumpf, H.: Die Kostenremanenz als betriebwirtschaftliches Phänomen -dargestellt am Industriebetrieb, Diss. Mannheim 1966.Google Scholar
  17. Wittmann, J.: Target Project Budgeting, Wiesbaden 1998 (zugl. Diss. Mainz 1998).Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Jochen Wittmann
    • 1
  1. 1.EntwicklungszentrumDr. Ing. h. c. F. Porsche AGWeissachDeutschland

Personalised recommendations