Advertisement

Systemangebote aus der Perspektive des marktorientierten Ansatzes

  • Heide Wilsdorf-Köhler
Part of the Markt- und Unternehmensentwicklung book series (MAU)

Zusammenfassung

Als marktorientierter Ansatz des strategischen Managements wird in vorliegender Arbeit Porters Five Forces Framework behandelt. Porters Arbeiten basieren auf der Industrial Organization-Forschung und sind ein wichtiger Beitrag, die volkswirtschaftlich geprägten Erkenntnisse dieser Forschungsrichtung dem strategischen Management zugänglich zu machen.1 Die Industrial Organization baut auf dem von Bain und Mason entwickelten Structure-Conduct-Performance-Paradigma (SCP-Paradigma) auf.2 Es besagt, daß die durchschnittliche Kapitalrentabilität innerhalb einer Branche, also der Unternehmenserfolg, letztendlich durch die Branchenstruktur determiniert ist. Die Strategie und damit der Verhaltensspielraum der Unternehmen wird als Glied zwischen Struktur und Ergebnis ebenfalls durch die Branchenstruktur vorbestimmt. Aufgrund dieser deterministischen Sichtweise fand die Industrial Organization-Forschung erst in den 80er Jahren Eingang in die Strategielehre, da zuvor Weiterentwicklungen notwendig waren.3 Die Entwicklungen fanden in dem Forschungszweig, der als New Industrial Organization bekannt ist, ihren Niederschlag. Das traditionelle SCP-Paradigma und das der New Industrial Organization werden in Abbildung 3.1 dargestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Heide Wilsdorf-Köhler

There are no affiliations available

Personalised recommendations