Advertisement

Qualifikation gesamter Aktivitäten

  • Jochen Hundsdoerfer
Chapter
  • 51 Downloads
Part of the Schriften zum Steuer-, Rechnungs- und Prüfungswesen book series (SSTRP)

Zusammenfassung

Die für eine Einkommensbesteuerung notwendige Zuordnung von Vermögensänderungen zur Einkommenserzielung und zum Konsum erfolgt nach geltendem deutschem Recht auf zwei Ebenen. Die eine Ebene (siehe oben Teil 4) besteht in der Untersuchung einzelner Aufwendungen, die nicht allein einer Aktivität zugeordnet werden können (gemischte Aufwendungen). Auf der anderen Ebene werden gesamte Aktivitäten1 des Steuerpflichtigen, die zu Erträgen und Aufwendungen führen können, identifiziert (Segmentierung)2. Diese Aktivitäten werden insgesamt der Einkommenserzielungs- oder der Konsumsphäre zugeordnet. Die Bedeutung der Segmentierung der gesamten Tätigkeitsmenge des Steuerpflichtigen in einzelne Aktivitäten, z.B. die Zuordnung von Erträgen und Aufwendungen zu einem einzelnen Betrieb, liegt bei einem solchen Vorgehen auf der Hand: Der Steuerpflichtige kann versuchen, durch geschickte Segmentierung Konsumaufwendungen als Einkommensminderungen geltend zu machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Jochen Hundsdoerfer

There are no affiliations available

Personalised recommendations