Advertisement

Historische Entwicklung der Bilanzierung des Goodwills

  • Ingo M. Schmidt
Chapter
Part of the Schriftenreihe des Vereins für Unternehmensrechnung und Steuern Bayreuth e.V. book series (SVUST, volume 2)

Zusammenfassung

Im Vergleich zum deutschen und britischen Bilanzrecht erscheint der Zeitraum, seit dem die Bilanzierung des Goodwills in den LAS geregelt ist, verhältnismäßig kurz. So wurde 1983 mit IAS 22 ‚Accounting for Business Combinations‘der erste Standard verabschiedet, der u. a. Vorschriften zur Behandlung des derivativen Goodwills enthielt. IAS 22 (1983) sah für den (positiven) derivativen Goodwill ein Wahlrecht zwischen der Aktivierung und planmäßigen Abschreibung sowie der sofortigen erfolgsneutralen Verrechnung vor.656 Im Falle seiner planmäßigen Abschreibung war keine Höchstgrenze für die wirtschaftliche Nutzungsdauer vorgeschrieben. Gleichwohl lehnte der Standard eine Fortfuhrung des derivativen Goodwills bei Durchführung jährlicher Werthaltigkeitstests ab, da diese Methode der Abnutzung im Zeitablauf nicht Rechnung trage.657 Ein aktivierter Goodwill war gegebenenfalls außerplanmäßig abzuschreiben;658 Zuschreibungen waren hingegen nicht geregelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Ingo M. Schmidt
    • 1
  1. 1.BayreuthDeutschland

Personalised recommendations