Advertisement

Die Gestaltung des 6. Forschungsrahmenprogramms im Zeitalter des Europäischen Forschungsraums: Ein Umbruch in der FTE-Politik?

Chapter
  • 77 Downloads
Part of the Sozialwissenschaft book series (SozWi)

Zusammenfassung

Die Gestaltung des Sechsten Rahmenprogramms wird im Folgenden in Form eines Überblicks besprochen, wobei der entwicklungsgeschichtliche Zusammenhang durch den Bezug zu den Vorgängerprogrammen hergestellt ist. Eine umfassende Darstellung wird nicht angestrebt, vielmehr thematisiert der Überblick vomehmlich den Leitgedanken des Europäischen Forschungsraums (ERA), der sowohl für die ideelle, strategische Ausrichtung als auch für die strukturelle Umgestaltung des Sechsten Rahmenprogramms bestimmend war. Das unter dieser neuen Leitvision konzipierte Rahmenprogramm ist aus dem hiesigen Forschungsinteresse vor allem deshalb interessant, weil es eine bedeutende Änderung im forschungspolitischen Instrumentarium der so genannten „indirekten Maßnahmen“ mit sich gebracht hat, nämlich die Neueinführung zweier Implementierungsinstrumente: die Integrierten Projekte und insbesondere die Exzellenznetzwerke. Diese haben eine nicht unerhebliche Rolle in der Diskussion um das Evaluationskonzept des Sechsten Rahmenprogramms gespielt. Aus diesen Gründen werden im Einführungsteil die grundlegenden Charakteristika der beiden Projekttypen15 vorgestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2005

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations