Advertisement

Welche Gruppenrechte verträgt die Republik?

  • Matthias Kaufmann
Chapter
  • 1.2k Downloads
Part of the Sozialwissenschaft book series (WiWiss)

Zusammenfassung

„Integration“ ist zweifellos und völlig zu Recht der zentrale Begriff im Umgang mit Migranten unterschiedlichster Art. Mit der oft genug aggressiv vorgetragenen Forderung: „Die sollen sich integrieren!“ kann nun allerdings von der Ermahnung zur Achtung der Gesetze des Gastlandes durch vorübergehend anwesende Arbeitskräfte oder Flüchtlinge bis zur völligen kulturellen Assimilation sehr Unterschiedliches gemeint sein. Die Achtung vor dem Gesetz halten wir für unverzichtbar, ungeachtet gegenteiliger Auffassungen des „Kalifen von Köln“ und anderer vermeintlicher oder auch tatsächlicher Würdenträger. Wie ernst dies bei der Herausbildung der modernen Staaten genommen wurde zeigt etwa der Umstand, dass nach John Locke die Toleranz, für die er so nachhaltig stritt, nicht für Katholiken galt, weil ihre Loyalität gegenüber dem Staatsoberhaupt nicht gesichert sei (Locke 1996, 93 f.). An dieser Stelle gibt es keine ernsthaften Kompromissmöglichkeiten, wer glaubt aus religiösen oder aus moralischen Gründen gegen das Gesetz verstoßen zu müssen, hat auch die rechtliche Strafe auf sich zu nehmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH/GWV Fachverlage, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Matthias Kaufmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations