Advertisement

Zum Ansatz der sozialen Akteursfiguration

  • Klaus Feseker
Part of the Sozialwissenschaft book series (SozWi)

Zusammenfassung

Die diskutierten Erklärungsansätze betrachten die Beziehungs- und Handlungszusammenhänge einer Innovation unter sehr unterschiedlichen Fragestellungen und fachlichen Perspektiven. Dieses Vorgehen zieht einen hohen fachspezifischen Kenntnisstand über die jeweilig interessierenden Teilbereiche von Innovationen nach sich: wie die Fokussierung auf innerbetriebliche, konfliktreiche Vermittlungsprozesse in der Industrie- und Arbeitssoziologie, die Fokussierung auf die Bedeutung betrieblicher Außenbeziehungen für die organisatorische Effizienz in der Organisationstheorie, die Konzentration auf gemeinsame Interessen und Kooperationsbeziehungen zwischen Organisationen in der Netzwerktheorie und auf die Technik an sich als Bezugspunkt des sozialen Handelns in der Techniktheorie. Mit den variierenden Ansatzpunkten werden aber die Schwerpunkte häufig so gesetzt, dass theoretisch weniger relevante Teilbereiche einer Innovation unberücksichtigt bleiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Klaus Feseker

There are no affiliations available

Personalised recommendations