Advertisement

Die monetäre Ebene des Konsums: Einkünfte, Ausgaben und Sparen

  • Elmar Lange
Chapter
  • 180 Downloads

Zusammenfassung

Wer konsumieren will, benötigt in einer entwickelten Marktwirtschaft zunächst einmal finanzielle Mittel. Sie zählen, unserem theoretischen Modell entsprechend, zu den grundlegenden Konsumbedingungen. Aus diesem Grunde fragen wir zunächst einmal, welche Einkünfte den Jugendlichen derzeit überhaupt zur Verfugung stehen. Eine besondere Rolle spielen in diesem Zusammenhang die sog. diskretionären Einkünfte, also diejenigen Einkünfte, die den Jugendlichen nach Abzug der sog. fixen Kosten etwa für Wohnung, Nahrung und Kleidung für Konsumzwecke noch zur freien Verfugung stehen. Dem theoretischen Modell folgend, werden wir dabei auch die Zusammenhänge herausarbeiten, die hier zu den Kontextmerkmalen, also zum Alter, dem eigenen Schul- bzw. Berufsstatus und der Geschlechtsgruppenzugehörigkeit bestehen. Darüber hinaus bleibt zu untersuchen, ob und wieweit hier noch Unterschiede zwischen den Jugendlichen in den alten und den neuen Ländern existieren. Im Anschluss daran fragen wir nach den Quellen, aus denen die Jugendlichen ihre Einkünfte erzielen und inwieweit unterschiedliche Einkommensquellen miteinander kombiniert werden. Auch hier werden Differenzierungen nach Alter, Status, Geschlecht und regionaler Herkunft vorgenommen. Zum Zweiten geht es pauschal um die finanziellen Ausgaben der Jugendlichen und deren Kontextbedingungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Elmar Lange
    • 1
  1. 1.BielefeldGermany

Personalised recommendations