Advertisement

Introitus: Kommunikation über das Lesen schwieriger Texte

  • Peter Fuchs

Zusammenfassung

An einem warmen Frühsommerabend treffen sich einige wissenschaftlich interessierte psychische Systeme im Garten des Universitätsdozenten Martin H.T. Siebenschwan. Der Garten (Sandkasten- und schaukelbestückt) bietet einen beachtlichen Ausblick auf die Frankfurter City. Hin und wieder unterbricht das Dröhnen schwerer Düsenmaschinen das sich anspinnende Gespräch. Siebenschwan ist ein Soziologe, der an seinem Fachbereich in den Ruf der Absonderlichkeit geraten ist, seitdem er vor einigen Jahren begonnen hat, sich auf Systemtheorie einzulassen. Zu Beginn des laufenden Semesters hat er vorgeschlagen, ein kleines Privatissimum für interessierte Studenten und Kollegen bei sich zu Hause (in entspannter Atmosphäre) anzubieten. Frieda und Frederik (ein jung-vermähltes Studentenehepaar) machten Gebrauch von diesem Angebot und sind heute zum ersten Mal da.1 Sie sind auch die einzigen Studierenden, die die Kraft fanden, trotz der Strapazen des Studiums zusätzlichen Interessen nachzugehen. Sie wissen eigentlich selbst nicht so genau, warum. Anwesend ist auch Dr. Hasso Beben, ein vor der Habilitation stehender Sozialwissenschaftler, der sich von dem Privatissimum noch einige Fußnoten für seine Habilitation verspricht. Siebenschwans Frau (Eva R. Siebenschwan-Pichel) ist an- und abwesend zugleich. Sie huscht einige Male über die Gartenterrasse, verschwindet aber schnell wieder im Halbdämmer der büchervollen Wohnung und scheint drinnen unklaren Beschäftigungen nachzugehen, die mit Kindern zusammenhängen. Zu Beginn des Gesprächsausschnittes, den wir belauschen können, dümpelt ein dicker brauner Nachtfalter um die Honigwachskerze, die Eva R. Siebenschwan-Pichel entzündet hat. Frieda bläst die Kerze aus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Peter Fuchs

There are no affiliations available

Personalised recommendations