Advertisement

Verborgene Welt: Haushaltsarbeit als unbezahlte und bezahlte Betreuungs- und Versorgungstätigkeit

  • Barbara Thiessen
Chapter
  • 102 Downloads
Part of the Studien interdisziplinäre Geschlechterforschung book series (SIDG, volume 8)

Zusammenfassung

Der Haushalt kann als Ort widersprüchlicher Annahmen und Bezeichnungen gelten: Er wird als lebensweltliche Idylle jenseits der Medien Macht und Geld (Habermas) beschrieben und gilt ebenso als eine Stätte wertvernichtenden Konsums (Smith). Er kann als unbegrenztes Beschäftigungsreservoir bezeichnet werden, für unbezahlte oder bezahlte Tätigkeiten, je nach konjunktureller Lage und Arbeitskräftebedarf. Hier sind Klärungen hinsichtlich der Verbe- ruflichung von Haushaltsarbeit vorzunehmen. Dazu werden zunächst Diskurse und Definitionen zur Haushaltsarbeit kritisch gesichtet. (3.1) Im zweiten Schritt werden empirische Analysen zur unbezahlten und bezahlten Haushaltsarbeit expliziert. Dabei findet sowohl eine Untersuchung prekärer als auch verberuflichter Beschäftigungsverhältnisse statt. (3.2) Um bezahlte Haushaltsarbeit in ihrem spezifischen Charakter fassen und einschätzen zu können, bedarf es eines Analyserahmens, der die Mikro- und Makro-Ebene verbindet. Daher wird drittens die Erwerbsarbeit im Privathaushalt sowohl bezogen auf den Umgang mit den Dingen und dem Schmutz sowie hinsichtlich der Gestaltung der Arbeitsbeziehungen im Privaten als auch im Kontext globaler Vernetzung untersucht. (3.3) Abschließend werden die wesentlichen Erträge zusammengefasst und weiterführende Fragen formuliert. (3.4)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Barbara Thiessen

There are no affiliations available

Personalised recommendations