Advertisement

Fallkontrastierung und Theoriebildung

  • Gudrun Meister
Chapter
  • 459 Downloads
Part of the Studien zur Schul- und Bildungsforschung book series (SZSBF, volume 21)

Zusammenfassung

Die vier rekonstruierten Fälle bilden die Ausgangsbasis für die folgenden Schritte der Kontrastierung und Theoriebildung. Die Fallkontrastierung erfolgt dabei — gleichsam theoriebildend — entlang von Kontrastierungsdimensionen, die sich als wesentlich für die Charakterisierung des unterrichtlichen Selbstverständnisses der Lehrerinnen erwiesen haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 140.
    Den Begriff habe ich von Baumert und Köller übernommen. Ihre Analysen zeigen, dass der Physikunterricht in Deutschland aus der Sicht von Schülerinnen vorwiegend als kreidelastiger „Demonstrationsunterricht“erlebt wird (vgl. Baumert/Köller 2000). Insofern liegt die These nahe, dass Frau Guida hier auch auf kulturell geteilte Deutungsmuster der Unterrichtsorganisation zurückgreift.Google Scholar
  2. 141.
    Vgl. Grammes 1998, 315.Google Scholar
  3. 142.
    („geistige Scheuklappen“, Nunan 1989, 77; zit. nach Dirks 1997, 226)Google Scholar
  4. 143.
    „Mit dem Konzept der Interlanguage werden „Sprachen“identifiziert, die Lerner in der Schule oder außerhalb der Schule in natürlichen Lernsituationen entwickeln und die in ihrer Struktur und in ihrem kommunikativ-funktionalen Einsatz von dem abweichen, was Muttersprachler mit ihrer erstsprachlich erworbenen Sprache machen können“(Meyer/Schmidt 2000, 31).Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2005

Authors and Affiliations

  • Gudrun Meister

There are no affiliations available

Personalised recommendations