Advertisement

Planung und Steuerung in der Internationalen Bauausstellung Emscher Park: Das Beispiel Prosper III in Bottrop

  • Sabine Reißberg
Chapter
  • 69 Downloads

Zusammenfassung

Durch die Internationale Bauausstellung Emscher Park (IBA) wurden im Laufe von zehn Jahren nicht nur neue Bauwerke und touristische Attraktionen geschaffen, sondern auch eine Form von politischer Planung und Steuerung in die Tat umgesetzt, die nach wie vor ihresgleichen sucht. Noch ist offen, ob die von der IBA verfolgte Planungsstrategie tatsächlich als „Strategie der tausend Blumen“ (Ganser/Siebel/Sieverts, 1993: 118) gelten kann oder kleinteilige Ein-zelmaßnahmen in einer schwierigen Region unverbunden zurück bleiben. In diesem Beitrag wird untersucht, welche Wirkung die politische Steuerung im Rahmen der IBA Emscher Park auf den Einzelfall gehabt und wie sich die neue Form der Planungsstrategie ausgewirkt hat. Dabei gilt es zu zeigen, inwieweit IBA-Kriterien im genannten Projekt tatsächlich umgesetzt wurden, aber auch welche Schwierigkeiten sich im Verhandlungsprozess der einzelnen Akteure ergeben haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beierlorzer, Henry (1999): Siedlungskultur und Nachbarschaft; in: Kurth, Detlef/Scheuvens, Rudolf/Zlonicky, Peter (Hrsg.): Laboratorium Emscher Park. Städtebauliches Kolloquium zur Zukunft des Ruhrgebiets, Dortmund, S. 90–97Google Scholar
  2. Benz, Arthur/Fürst, Dietrich/Kilper, Heiderose u.a. (1999): Regionalisierung. Theorie - Praxis - Perspektiven, OpladenGoogle Scholar
  3. Der Minister für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (1988): Internationale Bauausstellung Emscher-Park. Werkstatt für die Zukunft alter Industriegebiete. Memorandum zu Inhalt und Organisation, DüsseldorfGoogle Scholar
  4. Internationale Bauausstellung Emscher Park (Hrsg.) (1991): Dokumentation Städtebaulicher Realisierungswettbewerb zur Reaktivierung der Zechenbrache Prosper III in Bottrop (= Emscher Park Wettbewerbe 5), GelsenkirchenGoogle Scholar
  5. Internationale Bauausstellung Emscher Park (Hrsg.) (1996): Werkstatt für die Zukunft von Industrieregionen. Memorandum der Internationalen Bauausstellung Emscher Park 1996–1999, GelsenkirchenGoogle Scholar
  6. Kilper, Heiderose (1999): Die Internationale Bauausteilung Emscher Park. Eine Studie zur Steuerungsproblematik komplexer Erneuerungsprozesse in einer alten Industrieregion, OpladenGoogle Scholar
  7. Kleine, Helene/Siebel, Walter 1994: Die soziale Strategie der IBA; in: Kreibich, Rolf/Schmid, Arno S./Siebel, Walter u.a.: Bauplatz Zukunft. Dispute über die Entwicklung von Industrieregionen, Essen, S. 98–108Google Scholar
  8. Projekt Ruhr GmbH (Hrsg.) (2000): projector Nr. 1. Vision - Motivation–InnovationGoogle Scholar
  9. Mayer, Hans-Norbert/Siebel, Walter 1998: Neue Formen politischer Planung: IBA Emscher Park und EXPO 2000 Hannover; in: DISP 134, S. 4–11Google Scholar
  10. Rommelsbacher, Thomas (1999): Das Politikmodell der IBA Emscher Park; in: Müller, Sebastian/Herrmann, Rita A. (Hrsg.): Inszenierter Fortschritt. Die Emscherregion und ihre Bauausstellung, Bielefeld, S. 19–27Google Scholar
  11. Scharpf, Fritz W. (1992): Die Handlungsfähigkeit des Staates am Ende des Zwanzigsten Jahrhunderts; in: Kohler-Koch, Beate (Hrsg.): Staat und Demokratie in Europa. 18. Wissenschaftlicher Kongreß der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft, Opladen, S. 93–115Google Scholar
  12. Stadt Bottrop (1991a): Reaktivierung der Zechenbrache Prosper III in Bottrop. Projektbeschreibung - Qualitätsziele, BottropGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Sabine Reißberg

There are no affiliations available

Personalised recommendations